Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tilia (12.08.), derquotentürke (12.08.), Schachtelsatzverfasserin (11.08.), Dreamer (10.08.), blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 608 Autoren* und 66 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.025 Mitglieder und 437.583 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.08.2020:
Kalendergeschichte
Die Kalendergeschichte ist seit dem 15./16. Jh. Teil des Kalenders und behandelt in ‚volkstümlicher'... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kalenderspruch #366 von Kot-Producer (07.07.20)
Recht lang:  Die letzten 19 Tage - Alle guten Dinge sind Drei von Omnahmashivaya (1414 Worte)
Wenig kommentiert:  Ein cooler [kuhler] Tag oder ein Tag, wenn auch nicht wirklich von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Sommersprossenkind von IngeWrobel (nur 31 Aufrufe)
alle Kalendergeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Tól und Omé
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der Judas mich so mag*lol*" (Egozentrikerin)

VATER UNSER

Songtext zum Thema Christliche Themen


von HarryStraight

Gott ich bleibe dir immer treu,
ich bete zu deinem Namen.
Mein Glaube wird immer wieder neu,
es gehen auf die Samen.
Gott, ich bete zu deiner Macht,
dein Königreich es komme.
Es weichen die Kinder der Nacht,
ich rühre die Trommel.

Vater unser im Himmel,
ich spreche dieses Gebet,
wie Jesus es mir geraten,
und sehe was draus entsteht.

Gott, du gibst mir immer Kraft,
du bist meine Erfüllung,
mit dir habe ich viel geschafft
und trage bei zur Enthüllung.
Gott, erfülle meinen Plan
Für alles was ich kenne.
Ich schlage mir im Dschungel Bahn,
wenn ich deinen Namen nenne.

Vater unser im Himmel,
ich spreche dieses Gebet,
wie Jesus es mir geraten,
und sehe was draus entsteht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Mimi2 (62) (17.09.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de