Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), Jowi (01.04.), franzi (30.03.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.), Kettenglied (24.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 714 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.802 Mitglieder und 425.819 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.04.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  korrelation von Sätzer (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 96 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Geschichten in kurzen Gedichten - Band 2
von Magier
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

ERINNERT EUCH AN EUCH SELBST

Songtext zum Thema Andere Kulturen


von HarryStraight

Das Problem dieser Gesellschaft
ist die Seelenlosigkeit,
ihr denkt nicht, sondern drückt nur aus,
und schreit und schreit und schreit.
Da habt ihr etwas aufgeschnappt
und wittert schon die Emotionen,
die in diesem brisanten Thema
für die Menschen wohnen.

Ref.: Und schon habt ihr wieder was rausgehaun,
das ist, wenn man´s genau nimmt, braun.
Keine Bitte, die euch stoppen kann,
kein Argument bricht den Nazibann.

Ein echter deutscher Zombi muss
natürlich die Probleme sehen,
wenn viel zu viele Menschen kommen.
Antirassismus? Nicht mehr zu verstehen!
Ihr sagt, sie zwingen es uns auf,
die politische Korrektheit.
Wollt ihr nicht mehr korrekt sein, Leute,
dann wird das Flüchtlingsdrama perfekt sein!

Ref.: (…)

Bitte achtet auf die Zwischentöne,
was ist falsch und was ist wahr?
In welche Richtung wollen wir gehen?
Sieht euer Herz es denn nicht klar?
Tagtäglich habt ihr es bewiesen,
dass ihr zusammen leben könnt.
Multikulti ist nicht gescheitert,
das sagte nur Merkel, die´s euch nicht gönnt.

Erinnert euch an euch selbst!
4 X

 
 

Kommentare zu diesem Text


Mimi2
Kommentar von Mimi2 (31.08.2016)
Du hast deinen Standpunkt gut rübergebracht. Der Text ist gut gereimt. Einiges sehe ich jetzt anders als vor der Lektüre. Vor allem der Aspekt gefällt mir, dass wir schon in der Vergangenheit gut mit Migranten umgegangen sind.
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de