Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 570 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.153 Mitglieder und 445.165 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.04.2021:
Märchen
Das Märchen ist eine kurze Prosaerzählung, deren Inhalt außerhalb des Realitätsbereichs steht und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frau Holle im Lockdown von FensterblickFreiberg (20.02.21)
Recht lang:  Bärentraum (Neufassung vom 10. 3.07) von tastifix (24338 Worte)
Wenig kommentiert:  Crestons Sitz von blauefrau (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Юпитер von Terminator (nur 46 Aufrufe)
alle Märchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lyrischer Lorbeer 2011
von Alazán
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (SimpleSteffi)

Überwintern

Text


von Viriditas

Neujahr ist seit zwei Tagen vorbei. Es gilt durchzuhalten. Wenn ich jetzt aufgebe, war alles umsonst, vergebens.

Das Ende des Sommers nahte und endlich erlagen die Stubenfliegen ihrem Schicksal. Zumindest die meisten. Damals beschloss ich, keine Fliegenfänger mehr aufzuhängen und die Fliegenklatsche nicht mehr zu benutzen. Eintagsfliegen, das konnte ja nicht mehr lange dauern.

Weit gefehlt. Immer noch gibt es Überlebende, aber manchmal glaube ich, die vereinzelt Übriggebliebenen vermehren sich doch noch.

Fest steht, dass es unglaublich ist, was einen einzelne Fliege bei einem einzelnen Menschen auslösen kann. Was so ein Exemplar bei mir auslöst. Kein Problem, wenn sie hier irgendwo einsam und verlassen umherschwirrt. Mein Verständnis endet immer dann, wenn sie versucht, mir in die Haare, in die Augen, in die Nase zu fliegen. Ich wedele dann wild und fluche.

Schon ein paar Mal war ich versucht, ihr oder ihm den Garaus zu machen. Aber nein, ich hatte Ende des Sommers eine Entscheidung getroffen. Würde ich sie jetzt töten, käme ich mir wahrscheinlich noch lächerlicher vor.

Seit Wochen frage ich mich, ob sie gar bis zum nächsten Frühling durchhalten wird oder werden. Ich gehe davon aus, Ende des Frühjahrs muss es ja weiter gehen. Dachte, die würden sich verstecken oder so eine Art Winterruhe halten. Nie hätte ich vermutet, dass sie sich ständig der Gefahr so aussetzen würden.

Nun, vielleicht sollte ich es als eine Art Experiment betrachten. Und vor allem mich dabei beobachten.

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.01.2018. Textlänge: 235 Wörter; dieser Text wurde bereits 203 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.04.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Viriditas
Mehr von Viriditas
Mail an Viriditas
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Viriditas:
Frau Paulsen Tu keiner Fliege was zuleide gedanken Antonio 1.1 Antonio 1.0 hitze Spiegelungen Einsicht(en) Spiegelungen Spiegelungen
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de