Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 683 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.125 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.07.2019:
Lehrgedicht
Im Vordergrund des Lehrgedichts steht die Vermittlung von Wissen und Erkenntnis, von Erfahrung und moralischer Einsicht. Die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Retropubertäre Spinnereien, Teil VIII : Panorama von Matthias_B (16.07.19)
Recht lang:  Epochentypische Gedichte. Aufklärung. Lessing: Der Tanzbär von EkkehartMittelberg (820 Worte)
Wenig kommentiert:  Vorbildlich von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fauler Zauber von eiskimo (nur 32 Aufrufe)
alle Lehrgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Liebe und Illusion
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil weil die welt meine texte braucht" (kata)

Ganz speziell.

Monolog zum Thema Momente


von franky

Zu früh ist auf jeden Fall nicht zu spät.
Weil er zeitig in seine Arbeit geht.
Und ganz Locker seinen Kaffee trinkt.
Zehn Minuten noch ins Sofa sinkt.

Er hat seinen Tag früher begonnen.
Gut in der Zeit, lächelt er versonnen
vor sich hin und liest noch rasch die Zeitung.
Ortet da eine spezielle Meldung:

„Er kam zu früh und doch war alles zu spät.“

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sätzer
Kommentar von Sätzer (18.04.2019)
Nie ist es recht. Jeder sollte auf den Punkt genau kommen. Wo leben wir denn?
LG Sä
diesen Kommentar melden

franky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 18.04.2019. Textlänge: 65 Wörter; dieser Text wurde bereits 36 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 12.07.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Donner Wet Ter
Mehr über franky
Mehr von franky
Mail an franky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Monologe von franky:
Kniffliche Fragen. Rollmops Version 2 Mein Ei. Morgensonne. Belustigte Runde. Aus und Einschläge. Ursprünglich. Du verlangst. Herz verkommen. Geistesblitz.
Mehr zum Thema "Momente" von franky:
Still-Leben. Marleau.
Was schreiben andere zum Thema "Momente"?
fülle (Jo-W.) Wolkenbruch (LottaManguetti) Deador (Lluviagata) Kirchturm und Dorf (tulpenrot) Der Tag an dem ich starb... (Nimbus) Im Wartezimmer (niemand) Da war er (Martina) Winterbild (LottaManguetti) Tot geglaubt (Nimbus) impression (harzgebirgler) und 169 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de