Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 594 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.290 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2021:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Popstar mit politischem Drive von eiskimo (02.10.21)
Recht lang:  Verdammter Arschkriecher! von Mondsichel (1208 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Welt ist schlecht - und? von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Besserwisser. von franky (nur 39 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Individuum und Gesellschaft. Gustav Landauers sozialistischer Anarchismus.
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil noch niemand was dagegen hat." (DanceWith1Life)
hahaha hahaInhaltsverzeichnis

If You found evidence

Skizze zum Thema Krieg/Krieger


von DanceWith1Life

that this world's gone crazy
what would You do
lay back dreaming lazy
of a better place to be

and all the things we get paid for
are actually pretty much like
someone taking a knife
goes to tree next to You
cuts a branch and says
five bucks and its yours

all day
and the next
You find yourself thinking
this world is driving me crazy
as a teenager i always imagined
someone laughing tight in the middle
of everywhere and right there
the music was playing

i would think stop
and nothing would change
i would think go
and nothing would change
but the changes kept on
coming and going
and then i would wake
and nothing had changed

it would have been 50 years later
i remember seeing my grandpa
covered with scarves
nothing he fought for was true
i would remember his eyes looking somewhere
i never found out what he was looking into

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Regina (24.08.2021)
"If you knew English well, you would write "If you found evidence.....", Das Englische arbeitet hier nicht mit einem Konditional, sondern mit der Vorstellung, es könne die Zeit in die Vergangenheit zurückschieben. Das Deutsche hat für die nur vorgestellte Welt einen Konjunktiv, den es im Englischen so nicht gibt. Übersetzung findet kein vollgültiges Äquivalent. Den restlichen Text habe ich nicht überprüft. Gruß vom your English teacher
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life meinte dazu am 24.08.2021:
thx, sounds right
diese Antwort melden
Graeculus antwortete darauf am 24.08.2021:
Aha! Von daher breitet sich das immer mehr im Deutschen aus. Der Trainer nach dem verlorenen Spiel: "Wenn wir das erste Tor machen, gewinnen wir das Spiel."
diese Antwort melden
DanceWith1Life schrieb daraufhin am 24.08.2021:
?
welches Tor ?
welches Spiel?
im Deutschen breitet sich was aus, gruselig.
hast du die Werbetexter informiert?
die Sprachwissenschaftler
Heiliger Bitcoin, sollen wir die Deutschlehrer zusammentrommeln?
die Erinnerung an die Kriegsnarben meines Großvaters breitet sich im "Deutschen" aus, die Sinnlosigkeit seines Irrtums?
das kann ich nicht mehr Spiel nennen.
Oder ist das ein weit unterschätztes Verständigungsproblem, dann müssen wir die Werbetexter verwarnen, Songwriter, Hobbypoeten.
Ich hoffe Graeculus erklärt sich.

Antwort geändert am 24.08.2021 um 13:32 Uhr
diese Antwort melden
Regina äußerte darauf am 25.08.2021:
Graeculus, es gibt zwar Anglizismen, die manche Leute verwenden, ohne das zu bemerken (Beispiel: "junge Kinder" statt "kleine Kinder"), aber der von dir zitierte Satz gehört nicht dazu, sondern er ist ein sogenannter realer Konditionalsatz. Der irreale "Wenn wir das erste Tor machen würden, würden wir gewinnen" wird von Deutschen häufig falsch übersetzt, dann steht dort ".....would, would". Diesen Fehler hat Dance ausgebessert, deshalb siehst du ihn nicht mehr. Englischsprachige machen den Umkehrfehler, dann steht dort "Wenn wir das erste Tor machten, würden wir gewinnen", was auch falsch ist, ich habe das erklärt. Das Deutsche hat aber Konjunktive wie "gäbe, fände, käme usw." und verwendet oft den Konjunktiv Futur mit "würde". Übersetzung muss hier Kompromisse machen. Dein Einwurf hier passt gar nicht in das Besprochene.
diese Antwort melden

hahaha hahaInhaltsverzeichnis
DanceWith1Life
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Blatt des mehrteiligen Textes Project Reverse Midas' Touch.
Veröffentlicht am 24.08.2021, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 24.08.2021). Textlänge: 128 Wörter; dieser Text wurde bereits 39 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.10.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über DanceWith1Life
Mehr von DanceWith1Life
Mail an DanceWith1Life
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Skizzen von DanceWith1Life:
Temporale... Stein, der durch Wolken fällt Darsteller und Erzählstränge verheddern drei Tage früher woman Wo Mann Quo vadis distortion casio oweia der erste Film im Kino Systemcheck Cape Karn Eval gleich um die Ecke Der mexikanische Trompeterfuß
Mehr zum Thema "Krieg/ Krieger" von DanceWith1Life:
(Ge)Fälle- Ein, Wasser, Bäume, Gramatik, Justin Case, Privatdetektorid, chemical Update, Rubrik Denkmodelle hahaha haha staubig DustiNation War und Frieden
Was schreiben andere zum Thema "Krieg/ Krieger"?
Munch / Der Schrei / Gemälde (Teichhüpfer) So un´ swart (RainerMScholz) Die ergreifenste Aussage (Teichhüpfer) Geheimhaltung (Teichhüpfer) Vietnam (Teichhüpfer) Short Cut: Book Review: SAMSONOV; Designing the T-34 (TrekanBelluvitsh) Der Buchbinder (Macbeth) 20 Jahre 9/11 (Terminator) Das Thema Blauhelme (Teichhüpfer) Auf zwei Quadratmeter in XIV Tagen (Mondgold) und 358 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de