Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
eigensinn (12.08.), Wvs (10.08.), Manzanita (08.08.), pliver (08.08.), Cromwell (05.08.), Chronos (04.08.), tinteaufpapier (04.08.), OliverKoch (31.07.), MWINTER (30.07.), Liesdasnicht (28.07.), sierrakidd (24.07.), DukeofNothing (23.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 820 Autoren und 112 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 16.08.2018:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Rotter kommt mit Kotzen kaum nach - ‘Surrealistischer- Episoden- #Roman- Auszug‘ – von michaelkoehn (14.08.18)
Recht lang:  Sein letzter Kampf III von pentz (3855 Worte)
Wenig kommentiert:  Per Maus- Klick die Welt zu verändern ist keine Utopie, wie ich am Beispiel 11anzlerin-13erkel nachweise - Romanauszug – ICH, Irre in Merkels Deutschland von michaelkoehn (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Anfang ohne Ende von MichaelBerger (nur 19 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Mit eigenen Worten 8
von Sätzer
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nett bin." (Lidiya.Nonova)

verifizierter Nutzer Graeculus


Status Autor, angemeldet seit 22.05.2013. Graeculus ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 16.08.2018, 00:28. Letzte Veröffentlichung am 13.08.2018. Kontaktmöglichkeiten Kontaktmöglichkeiten: Kontaktformular Gästebuch Graeculus ist Mitglied folgender Gruppen: Kolumnen-Team Film & Fußball, Kolumnen-Team Epikurs Garten
Diese Seite: www.keinVerlag.de/graeculus.kv
Film & Fußball Graeculus schreibt auch für die Team-Kolumne
Film & Fußball Eine cineastische Mannschafts-Kolumne

Epikurs Garten Graeculus schreibt auch für die Team-Kolumne
Epikurs Garten Akademie der Lockerheit
Graeculus wurde 1949 geboren. Er ist von Beruf nichts mehr und z.Zt. tätig als aus dem Berufsleben in die Freiheit Entlassener. Graeculus kommt aus Baden-Württemberg (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

    Über sich selbst schreibt Graeculus:
Was immer ich in meinem Leben tue - es taugt nichts oder es wird Wort. Ich habe nie das Gefühl gehabt, Schriftsteller werden zu wollen, sondern seit Kindertagen waren das Schreiben und das Sprechen meine Art zu leben. Alle Menschen atmen und essen und trinken und lieben und geben das Geatmete, Gegessene und Getrunkene wieder von sich, wie sie sich zu Zeiten vom Geliebten trennen. Manche müssen auch darüber sprechen und schreiben. So ich.
Ob das eine bessere Art zu leben ist, bezweifle ich. Es ist meine Natur.
Graeculus hat bei uns bereits 781 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 70 verschiedenen Genres (u.a. Aphorismen (137), Glossen (109), Gedanken (104), Anekdoten (85) und Essays (77)) beschäftigt er sich mit den Themen Religion (29), Literatur (20), Wissenschaft (18), Alter (17) und Frauen/ Männer (17) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was Graeculus gerne liest? Dann schau doch mal in seine Favoriten oder in die Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die Liste der von Graeculus abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 15.08.2018) hat Graeculus Worauf altgediente Bademeister zu Recht stolz sein können von eiskimo gelesen und kommentiert...
Liste [Rechtschreibung: Korrekt!]
Meinungen anderer Autoren zu Graeculus und seinen Texten:
  • Isensee schrieb am 27.02.2018: " Korpulente, wanzige Erscheinung, die sich beim keinverlag.de-Treffen im Sommer 2017 lediglich dadurch auszeichnete, extremst alkoholisiert, aber künstlerisch wertvoll die sog. “Fettecke” zu imitieren. Unangenehm lautes Husten, ich machte mir Sorgen, hätte aber einen Krankenwagen im Zweifel nicht gerufen. Verbreitete eine Laune, wie bei den letzten Tagen im Führerbunker. Fleischgewordener Oberstudienrat ohne Geist und ohne Kulturinteresse. Legt Wert auf Rechtschreibung, weil dies nach vorgeschriebenen Regeln zu erfolgen hat - daran hält er sich gern, alles andere wäre Leben, wäre Menschsein, und davon möchte sich dieses Wesen wohl gewaltsam entfernt wissen. Essgewohnheiten eines Bisons, aber liebenswert zum mitleidigen Anschauen. Ist ein community-Süchtiger, der nur hier ist, um gesehen zu werden. Sicherlich unter den top 3 Gründen, wieso sich bei kv.de keine jungen Menschen anmelden, und so sie es tun, nicht lange bleiben. Seine Kommentare erscheinen in hoher Anzahl, mehr gibt es zu ihnen nicht zu sagen. Seine wechselnden Profilbilder speichere ich mir stets ab, um die Sammlung zu erweitern und andernorts gegebenenfalls für Trollaccounts zu nutzen: Profilbilder eines wohlgenährten Sozialdemokraten im reichsten Bundesland Deutschlands. Liest interessiert Tageszeitungen, ohne jegliches Interesse, so liest er auch KV-Texte ohne Interesse, kann aber kommentieren. Erlitt Liebeskummer durch weibliche Trollaccounts, hat es aber überlebt. Unser Graeculus ist ein Unikat, in seinen Abläufen so vorhersehbar wie Wachsfiguren bei Madame Tussauds. Freue mich auf ein Wiedersehen 2018 beim kv.de-Treffen. (geändert am 27.02.2018))"
  • LotharAtzert schrieb am 13.02.2018: " Seine Texte sind eher unbedeutend. Ich kann mich nicht an welche erinnern, die hier eine große Rolle gespielt haben - wobei man hinzufügen muß, daß die meisten sich des Kommentierens erübrigen. Eine größere Bedeutung, schon der Zahl nach, haben seine Kommentare, die allerdings strikt nach dem Schema geordnet sind: Meine Freunde schreiben immer gut, wenn sie nur den Himmel leugnen. Literarisch unergiebig. Zugeben muß ich, daß sie mich zu einigen meiner eigenen Texte inspiriert haben, und zwar zu solchen über Rechthaberei und darüber, wie man das Wesentliche umgeht, ohne darauf einzugehen. Sein Selbstverständnis dürfte darauf hinauslaufen, daß er für die Wissenschaft kämpft (Teilchengefasel) ... die sich - o Wunder! - stets auf seiner Seite befindet."" - Antwort von Graeculus am 14.02.2018: "Daß ich dich inspiriere, nehme ich dir glatt ab."
  • ZUCKERBROToderPEITSCHE schrieb am 12.02.2018: " Einer, der meint, literarisch wertvollere Texte als andere zu schreiben, einer, der wie ein gefrusteter, pensionierter Lehrer MitautorInnen mit seinem Notizbüchlein hinterherstiefeln muss, um sie zu zensieren - sie, falls nicht genehm, als Störenfried der „Klassengemeinschaft“ vorführt - und sie so in eine ihm beliebige Ecke stellt, sie am liebsten eliminieren (lassen) möchte, einer, der glaubt, jeden und alles lesen und/oder kommentieren zu müssen, der alle Texte und abgegebene Kommentare von MitautorInnen einem inneren Zwang folgend überwacht, Andersdenkende in die rechte oder linke, für ihn aber möglichst runde Ecke seiner unrunden Ansichten stellt, der sich fast ausschließlich an Lehrer und/oder verirrte Misanthropen wie eine Klette klammert und sie als Freunde kommentiert und ihre Texte - wen wundert's - empfiehlt, einer, der, wenn ihm seine Argumente ausgehen, vorzugsweise mit Unterstellungen „arbeitet“, AutorInnen widersprüchlich Feindschaft bescheinigt, sich wie selbstverständlich davon ausnimmt. Einige schreiben in GROßSCHRIFT, ich schreibe fett, damit man den Text spürt ;) Auch, wenn ihm jetzt einige unterstützend beispringen, ist dieser Autor insgesamt gesehen für mich - und ziemlich offensichtlich nicht nur für mich - weder lesens- noch empfehlenswert. (geändert am 12.02.2018))" - Antwort von Graeculus am 14.02.2018: "Nicht lesenswert? Dabei bist du doch meine eifrigste Leserin."
  • Didi.Costaire schrieb am 21.01.2018: " G. fällt hier nicht durch eine Unzahl sogenannter Kommentare von oftmals zweifelhaftem Wert auf. Auch in seinen Texten spiegelt sich sein starker Drang wider, auf der Startseite zu erscheinen und sich als Meinungsführer bei kV zu profilieren. Allerdings liegt er mit teils kruden Thesen immer öfter daneben. (geändert am 13.02.2018))"
  • toltec-head schrieb am 08.01.2017: " Alter Mann, der zu allem und jedem eine Meinung hat, es liebt, Register abzugleichen und zu argumentieren, was aber noch schlimmer ist, alter Mann, der meint, zu allem und jedem eine Meinung zu haben, Register abzugleichen und zu argumentieren, sei in irgendeiner Weise bemerkenswert. Unmistakably geman , weshalb man ihn dann beinahe doch wieder mögen muss, gutes, altes Gesicht eines früheren Landknechts, jetzt Hausmann wie von einem 500 DM-Schein. Zeigt uns, was an AfD und Identitären falsch ist: Wer wirklich einfach nur deutsch ist, hat es nicht nötig, daraus einen Aushang zu machen, sondern bleibt auch in einem Topf mit 3 Mio Kongolesen einfach nur deutsch, hat zu allem und jedem eine Meinung, vergleicht Register mit den Kongolesen, hat seinen Spaß daran und argumentiert und argumentiert und argumentiert, und findet das alles sehr, sehr bemerkenswert."
  • Lluviagata schrieb am 15.12.2016: " Brillanter Rhetoriker, Kommentator mit fundiertem Wissen, mäßiger Humorist, launiger Erzähler, Ehemann mit Augenzwinkern, Tierliebhaber - das ist er, Graeculus, von mir immer mit "Werter Graeculus!" angesprochen, da ich mich vor seinen vielgestaltigen Gegenargumenten fürchte und vor seinem Altherrenbart grusele. Edith sagt: Es heißt "launig" statt launisch, denn da liegen Welten dazwischen. Zu meinem Glück habe ich es noch bemerkt. Puhhhh .... (geändert am 15.12.2016))"
  • Mirror schrieb am 22.11.2016: " Der Weihnachtsmann?"
Alle Meinungen zu Graeculus findest Du
auf dieser Seite.
Was Graeculus über andere schreibt,
kannst Du hier nachlesen.
Die neuesten 10 Texte von Graeculus
( zeige alle 781)

Graeculus
Zum Aktivitäts-Index
781 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
3x Kleinkunst:
3 Grabsteine
empfohlen von:
Bohemien EkkehartMittelberg Dieter Wal gaby.merci Augustus Annabell Regina TrekanBelluvitsh Lluviagata Jolie Petilator creative16 Mirror TassoTuwas GastIltis Ira cara
Lieblingsautoren:
EkkehartMittelberg TrekanBelluvitsh Lluviagata TassoTuwas
Gästebuch:
Die letzten 5 Gäste waren Winterwanderer (10.08.), Annabell (19.07.), Dieter Wal (03.03.), Owald (03.03.), Sanchina (03.03.)
lesen Trag Dich ein!
Lesetipps:
Wie Hermann Hesses Gedicht "Stufen" auf eigene Weise Abschied nahm. von Dieter Wal, Wurst wider Wurst von TassoTuwas, Kartoffeln aus Bayern von bbx, Dieser Text ist gratis von klaatu, Der Roller von bbx, Neulich im Freibad von OliverManfred, Über den Tod (John Keats) von Hecatus, Prinzipiell von LotharAtzert, Narzissmus Level: Experte von keinB, Wer ist da? - Ich von MeltemEce, ... mehr (insgesamt 23)
Die Seite von Graeculus wurde bereits 50.609 mal aufgerufen; der letzte Besucher war MichaelBerger am 16.08.2018.
diese Seite melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de