Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Sauberblume (23.10.), erbse01 (22.10.), Eierschalenherz (21.10.), Instinctsteve (21.10.), GERA (20.10.), manzanas (20.10.), Porcelanmädchen (18.10.), Krinon (18.10.), Yomudra (18.10.), Mehtchen (16.10.), Sabira (15.10.), Sinshenatty (14.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;);)
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Aufgespießt

Unverschämtheiten aus Politik, Promiszene und Alltag


Die Kolumne des Teams "Aufgespießt"



Montag, 21. April 2014, 19:53


Wohin mit den Kindern in den Ferien?

von AlmaMarieSchneider


Hat man keine rüstigen Großeltern zur Verfügung, werden Kinder für berufstätige Eltern und Alleinerziehende regelrecht zum Existenzrisiko.
Noch weit vor der Geburt muss nach einem Krippenplatz oder einer Tagesmutter gesucht werden. Danach steht der Kampf um einen ganztägigen Kindergartenplatz an. Besucht das Kind dann die Schule ist die Nachmittagsbetreuung zu organisieren und es stehen 30 Urlaubstage 82 Ferientage (Bayern) gegenüber.
Politisch wird dieses Thema leider schlampig, wenig durchdacht und sehr schleppend angegangen. Die hier geleistete politische Arbeit ist ihr Geld mit Sicherheit nicht wert.
Für nicht vorhandene Krippenplätze gibt es Elterngeld, aber später einmal keine Rente. Nicht geschaffenen Kindergartenplätzen stehen Arbeitsplatzverlust und Hartz IV -Bezug gegenüber. Leidtragende sind immer noch in der Regel Frauen. Arbeitgeber haben Eigenschaften wie Verantwortung und Rücksicht verlernt. Gab es früher noch sehr viele Betriebskindergärten mit Vollverköstigung und auch eine gute Betriebsrente, blieb von den sozialen Leistungen oft nicht einmal mehr eine Betriebskantine übrig. Es wird schnell gekündigt. Die soziale Verantwortung an Beschäftigungsgesellschaften oder noch schlimmer an Zeitarbeitsfirmen abgeschoben. Gewerkschaften haben sich hier auch nicht mit Ruhm bekleckert.
Kinder und Frauen waren schon immer die Benachteiligten. Dass es aber eine Gesellschaft nicht schafft, diesen Umstand zu ändern, ist schon genauso ärmlich und skandalös wie die Abschaffung der Prügelstrafe erst im Jahre 2000 in Schulen und Heimen.
Wäre eine flächendeckende Ganztagsbetreuung vorhanden, könnten allein 460 000 Mütter in ihren Beruf zurück kehren. Auch einige Arbeitgeber (hier spreche ich von rühmlichen Ausnahmen) werden diesbezüglich aktiv. Sie bieten ihren Müttern Arbeitszeiten, die es ihnen erlaubt sich trotzdem an oft unsinnige Behörden-Zeiten zu orientieren. Was nützt ein Kindergarten, der um 8 Uhr öffnet, wenn die Mutter um 7 Uhr in der Arbeit sein muss. Was nützt eine Schule, die mittags schließt und kein Essen und Nachmittagsbetreuung anbietet?. Tausende von Arbeitsplätzen könnten zusätzlich geschaffen werden. Zum Nulltarif muss es auch nicht sein.
Die Ansicht, dass Kinder von der Mutter betreut werden müssen ist wohl kaum richtig. Dahinter stecken altbackene Patriarchen, deren Ziel wohl kaum gleiches Recht auf gute Lebensbedingungen für Alle ist, sondern der Machterhalt, geboren aus eigenen Versagensängsten.


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Kommentar von SchorschD (22.04.2014)
Liebe Alma Marie Schneider,
wie immer merkt man, dass Deine Beiträge sachlich fundiert und aus vollem Engagement geschrieben sind. Warum, frage ich mich, setzt sich eine christliche Union so wenig für die Lösung dieser Probleme ein? Warum entblödet sich ein SPD-Ministerpräsident nicht, für Frauen, Kinder und Bildung so wenig zu tun, aber eine Zusatzabgabe von 100 € von jedem Autofahrer zu fordern?
SchorschD
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (30.04.2014)
Der Kolumnentext enthält einen Widerspruch, der mir in dieser unserer Gesellschaft immer wieder begegnet: Einerseits seien Kinder "das Wunderbarste, was es gibt" oder ähnlich hymnisch klingendes Eintreten für die Nachkommen, andererseits sei diese unsere Gesellschaft sehr kinder- und familienfeindlich. Dem zweiten Punkt kann man trotz aller organisatorischen Widrigkeiten klar widersprechen: Wer kennt sie nicht, die Pärchen, immer etwas klamm mit dem Geld und deshalb auf Sparsamkeit bedacht. Dann sind ein oder mehrere Kinder da und plötzlich ist es vorbei mit der Sparsamkeit, dann wird ein schicker Neu-/Zweitwagen (Kombi oder Van natürlich) angeschafft und wo man einkaufen geht ist zweitrangig, da werden z.B.Windeln gern mal in einer sog. Apotheke gekauft, Hauptsache es ist schnell erledigt und zweimal im Jahr wird in Urlaub gefahren, auch kein Problem mehr.
Junge Mütter, die zum Hartz4-Empfänger werden? Mir sind, ehrlich gesagt, noch keine begegnet!
Es gehören übrigens immer zwei dazu: Der "altbackene Patriarch" und die Mutter, die sich in die Rolle drängen lässt.

Handwerklich: Vielleicht etwas zu engagiert-einseitig geschriebene Kolumne , hier und da Interpunktionsschwächen, dennoch gerne gelesen.
diesen Kommentar melden
AlmaMarieSchneider
Kommentar von AlmaMarieSchneider (30.04.2014)
Danke Schorsch. Kinder haben in Deutschlands Gesellschaft keinen hohen Stellenwert.
Mit drei Kindern als Alleinerziehende eine erschwingliche Wohnung
zu finden ist so gut wie unmöglich. Als jemand, der sein Leben mit Kindern verbracht hat und die Sorgen von Eltern mitbekommen hast, kannst Du sicher auch genügend dazu sagen.


@Dieter_Rotmund
Was soll denn Deiner Meinung nach eine junge Frau tun, die ein oder zwei kleine Kinder hat und weder Hort noch Kindergartenplatz bekommt. In Bayern kommen auf 5 Kinder ein Kindergartenplatz. Mit Hortplätzen sieht es noch finsterer aus. Ihr bleibt nur Hartz iV. Ich kenne leider davon mehr als genug, die nur diese Wahl hatten. Von wegen Van. Verspotten sollte man diese Menschen nicht auch noch, weil ihnen Kinder zum Fallstrick wurden.
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (02.05.2014)
Wir sind offenbar nicht im demselben Milieu unterwegs, liebe Marie!
Ist es denn schon Spott, wenn man kritisch anmerkt, dass - gottseidank - heutzutage niemand in Deutschland schwanger werden muss, dass wir (Mann und Frau) die wertvolle Freiheit haben, uns nach reiflicher Überlegung zu entscheiden?
diesen Kommentar melden
AlmaMarieSchneider
Kommentar von AlmaMarieSchneider (03.05.2014)
Was hat denn dieses Thema mit einem Milieu zu tun? Es geht um Berufstätige und auch Selbständige, denen nicht genügend Kindergarten- Hortplätze oder Ferienbetreuungen zur Verfügung stehen. Zwangsläufig entscheiden sich viele gegen Kinder. Daraus folgt eine Veralterung der Gesellschaft und eine Verarmung der Rentner, weil Rentenbeiträge fehlen.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Regina (06.05.2014)
Richtig, in D muss niemand schwanger werden und deshalb ist die Geburtenrate auch seit 1990 um 50% gesunken. Der oft beklagte Krippenplatzmangel wird aber da, wo er erfolgreich bekämpft wird, schon wieder zum Zwang. Nur wer Arbeit hat, bekommt einen Krippenplatz und nur wer einen solchen hat, muss Vollzeit arbeiten. Ich schaue manchmal nach Frankreich, wo man Eltern zutraut, eigene Entscheidungen zu treffen. Das sieht dann so aus, dass manche Französinnen die Kinder in die Krippe bringen und trotzdem Hausfrau spielen oder sie bringen das erste Kind hin, das zweite nicht, oder sie arbeiten Vollzeit und haben kein Problem damit, ganz nach Belieben. Französische Alleinerziehende wissen schon, dass sie wenig Geld haben und nutzen die Krippen, um arbeiten zu gehen, was mit arbeitszeitgerechten Öffnungszeiten auch möglich ist, hinzu kommt Ganztagsschule, die nur mittwochnachmittags nicht betreut. Alleinerziehende sind in Frankreich nicht wegen der Kinder arbeitslos. Bei uns fahren sie Achterbahn zwischen Arbeitszwang und der Forderung, 24 Stunden für das Kind verfügbar sein zu müssen. Dass Dieter keine solchen Mütter kennt, liegt daran, dass berufstätige Männer sich in ganz anderen Kreisen bewegen und der Bekanntenkreis solcher Mütter oft vor allem aus solchen Müttern besteht. In bayrischen Städten ist es besonders schlimm, weil die Münchner CSU-Politik immer von der Bäuerin ausgeht, die sowieso zu Hause ist und freudig die Kinder bei Schulausfall zu jeder Uhrzeit in Empfang nimmt, nicht nur Essen kocht, sondern auch als Hilfslehrerin und Einkaufsassistentin für den Schulbetrieb mitarbeitet, es sind ja doch die eigenen Kinder. Städtische Politik aber wird von der SPD getragen, die mit der Fabrikarbeiterin rechnet, die morgens um sieben ihr Kind in die Krippe schiebt, malocht, in der Mittagspause einkauft und abends den Haushalt schmeißt. Beides ist unrealistisch, weil sich die Arbeitswelt total verändert hat. Finanziell allerdings sieht es für eine Alleinerziehende, die einen Job halten kann, besser aus als für Familien mit mehr als zwei Kindern, wo dann ein oder maximal anderthalb Einkommen auf die Köpfe verteilt werden müssen. Das einträglichste Konzept ist in D die kinderlose Ehe, die die vollen Vorteile aus Berufstätigkeit schöpfen kann. Kinder zu haben, befriedigt zunächst emotional, ruiniert aber später Nerven und Geldbeutel bis ins hohe Alter.
diesen Kommentar melden
AlmaMarieSchneider
Kommentar von AlmaMarieSchneider (06.05.2014)
@Regina
Genau so ist es. Die Veränderung der Arbeitswelt und der Gesellschaft ist weder in der Politik richtig angekommen noch bei den Gewerkschaften. Dass die CSU den Frauen gerade noch einen Platz am Herd oder im Himmel zuspricht aber keinen Hort- oder Kindergartenplatz löst das Problem nicht.
diesen Kommentar melden

Aufgespießt
Ein einig Volk von Brüdern (03.10.17)
In Gottes Hand (22.08.17)
Vorsicht ja, Furcht nein – Glaube ja, Naivität nein (18.07.17)
Ehe, Kinder, Demokratie (20.06.17)
Assoziationen zu Gott (16.05.17)
Pulse of Europe (18.04.17)
Der Regenbogen hilft weiter (21.03.17)
Simplex, Simplicius, Simplicissimus (28.02.17)
Heger, Pfleger, Killer (21.02.17)
[...] (31.01.17)
Das Schweigen der Dummköpfe (24.01.17)
Es geht uns gut (17.01.17)
Keine Länder, keine Religion (27.12.16)
Von der Leitkultur zur Leitkuh (29.11.16)
Generation: Grau (22.11.16)
Autobahnen sollen Banken retten (15.11.16)
Schwafeln, Schwurbeln, Salbadern (18.10.16)
Verschleiern, verhüllen, verschaukeln (20.09.16)
Für das Leben lernen wir (23.08.16)
Anregung (26.07.16)
Die älteste Demokratie der Welt oder Was? (28.06.16)
Die christliche Schwurbelunion oder die Begriffevernebler (31.05.16)
Dämos, Kratia, Plebsokratie (03.05.16)
Böhmermanns „Schmähkritik“ (12.04.16)
Leistungen der Igel (05.04.16)
Humor ist, wenn man trotzdem lacht!?! (08.03.16)
Tiere sind auch nur Menschen. (16.02.16)
Was ist Wahrheit? (09.02.16)
Ein Leben ohne Vorurteile ist unmöglich (12.01.16)
Pater familias - Mater familias (17.11.15)
VW und der Abgasskandal (27.10.15)
Gute Nacht, schöne Gegend (20.10.15)
Nur Kinder (25.08.15)
Armut heißt Einsamkeit (28.07.15)
Empathie – Sympathie – Antipathie (30.06.15)
Der wollüstige Barmherzige und der keusche Geizhals (02.06.15)
Teufel – Diabolos/Durcheinanderwerfer – Lügner (05.05.15)
Franken-Krimi (14.04.15)
Stultitia ante portas (07.04.15)
Träume (10.03.15)
Tarnen und Täuschen ist cool und clever? (10.02.15)
Teilen, nicht töten. (13.01.15)
The same procedure (30.12.14)
Wer wozu geweiht? (23.12.14)
Geheimdienste – Geh heim, Dienst! (16.12.14)
Markenpiraterie, Plagiate, Produktpiraterie, ein fester Bestandteil der Wirtschaft (25.11.14)
Stolze Steuerhinterzieher und ihre Gehilfen (18.11.14)
Callcenter (21.10.14)
Lehrpläne für wen? (30.09.14)
Residenzpflicht in Kasernen (09.09.14)
Fundis – Besserwissis – Brutalis (19.08.14)
Antrieb (12.08.14)
Kinder - Konsumartikel und Wegwerfware? (05.08.14)
König, Depp, Deppenkönig (29.07.14)
Hunger (08.07.14)
Unser Programm für die Nacht (01.07.14)
Trau (k)einem Menschen (17.06.14)
Verlegenheitskolumne III (10.06.14)
Geld vor Gesundheit (27.05.14)
Surf's up, Ästheten! (20.05.14)
Tiere sind die Schwachen - Menschen die Brutalen (13.05.14)
Kinder sind die Schwächeren (06.05.14)
Wohin mit den Kindern in den Ferien? (22.04.14)
Verlegenheitskolumne (2) (18.03.14)
Tutti Frutti (04.03.14)
Schlag auf Schlag (25.02.14)
Die Politiker (11.02.14)
Verlegenheitskolumne (04.02.14)
Wer regiert eigentlich Deutschland? (28.01.14)
Die edlen Waidmänner (21.01.14)
Zur Erbauung aller Ästheten (14.01.14)
kV-Jahresrückblick (Gastkolumne) (31.12.13)
Die Realität Jesu Christi (24.12.13)
Mau, mauer, Maut (17.12.13)
Der Mensch, die Krone...??? (10.12.13)
Der Koalitionsvertrag (03.12.13)
Wozu denn Partizipation? (12.11.13)
Zuviel Zucker im Blut - die Zivilisationskrankheit des 21 Jahrhunderts (15.10.13)
Eine erstklassige B-Seite... (01.10.13)
Die Verdammten dieser Erde (17.09.13)
Bedenken (10.09.13)
Flächeninanspruchnahme oder Flächenverbrauch - Ein very important problem? (27.08.13)
Grundlegendes (20.08.13)
Militärbasen der USA (06.08.13)
Beobachtbare Fortschritte (30.07.13)
Pisa und die Lehrpläne (16.07.13)
Alles scheint von Interesse (09.07.13)
Gartenzwerge (02.07.13)
Freiheit für die Raubtiere? (25.06.13)
Dritte Gastkolumne (18.06.13)
Massentierhaltung (04.06.13)
Gute Nachrichten? (28.05.13)
Tote Dörfer (21.05.13)
Brokatummantelung (16.04.13)
Zweiter Teil der zweiten Gastkolumne.... (09.04.13)
Agrarsubventionen für die, die sie brauchen (02.04.13)
Erster Teil der zweiten Gastkolumne..... (26.03.13)
Wasser ist Leben (12.03.13)
Rätselspaß mit Essen (05.03.13)
Heimat (26.02.13)
Freiheit für alle - oder keine Freiheit (19.02.13)
Gastkolumne (12.02.13)
Energieverwirr- und Abzockspiel (05.02.13)
Lobbyisten als fünfte Staatsgewalt ??? (29.01.13)
[...] (22.01.13)
Das lange Schweigen (15.01.13)
Realitätsnähe (01.01.13)
Beliebigkeitsmett zum Kneten (04.12.12)
Weiterspinnen, bitte! (27.11.12)
Elektroschrott ohne Ende (13.11.12)
Soll man so etwas kommentieren, oder was? (30.10.12)
Friedensnobelpreis (23.10.12)
Weiterhin (16.10.12)
Fast unsterblich (09.10.12)
Hexenwahn in Afrika (02.10.12)
Kritiken (25.09.12)
Melodischer Konstruktivismus (18.09.12)
Geistcreme in der Sommerhitze (04.09.12)
Modern Meadow druckt Schnitzel aus (21.08.12)
Eiscreme für Thor (14.08.12)
Nebenbei (07.08.12)
Das neue Organspendengesetz- ein Flop? (31.07.12)
Die reine Verliebnis (24.07.12)
Eine Meldegabe, bitte!(2) (17.07.12)
Wandelbares Gefühl für Luxus (10.07.12)
Beklagenswert? (03.07.12)
Verspätungen... (26.06.12)
Frauenarbeitsplätze und Männerarbeitsplätze (19.06.12)
Künstlerische "Lightheit" (12.06.12)
[...] (05.06.12)
Nanotechnik - Fluch oder Segen (29.05.12)
[...] (22.05.12)
Herdprämie - der rettende Halm für wortbrüchige Politiker? (08.05.12)
Zehnte Liedtextkolumne: "Midnight confessions" (01.05.12)
Rasches Blatt (24.04.12)
Diät mit Zukunft (10.04.12)
[...] (03.04.12)
Sammelwut (27.03.12)
Zugegen (20.03.12)
"Strom her, Strom her!" (13.03.12)
Fastenzeit ein Dauerzustand? (06.03.12)
Trotzige Klage (28.02.12)
Amerikas Großtaten in der Freizeit (21.02.12)
Sichtbare Armut (14.02.12)
"Eine Art" Problem (07.02.12)
Danke, "Rusty Ray" (31.01.12)
Der Druck mit dem Abdruck (24.01.12)
Eskapiscina (17.01.12)
Man spricht wieder deutsch. (03.01.12)
Vom Mitgehen und Abhängen (27.12.11)
Welttoilettentag (13.12.11)
Alle schon auf der Konzipirsch? (15.11.11)
Indem die Lebendigen schweigen (01.11.11)
Es hat sich ausgemittelt (25.10.11)
Von Yetis, Aliens und Zombies (11.10.11)
Rettungsverpacktes soziales Sparen (04.10.11)
Leere Kirchen (20.09.11)
Spitzenumsatzung (13.09.11)
Der Kunde als Servicekraft der Unternehmen. (23.08.11)
Vogelmord: Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf? (09.08.11)
Und täglich beglückt die Schizophrenie (02.08.11)
Masse statt Klasse? (19.07.11)
Liedtextkolumne (2) - Protest gegen den Protest (12.07.11)
Mästet der Mensch sich über seine Tiere mit? (28.06.11)
Die Apokalypse zur gelungenen Woche (21.06.11)
Was ist denn mit den Rentnern los? (07.06.11)
Kongurks Kretmasse (31.05.11)
Die zurückkehrende Gefahr - Entlassene Sexualstraftäter (17.05.11)
[...] (10.05.11)
Der Flop mit dem Bildungspaket (26.04.11)
Stand-by your lamp (with lust for energy) (19.04.11)
Der geleugnete Supergau? (05.04.11)
Focrus medialacks (29.03.11)
Supermond (15.03.11)
In Erinnerung an.... (08.03.11)
Fastnacht (22.02.11)
Freie Meinungsbildung (01.02.11)
Jeweils aktuell (25.01.11)
Was kommt noch? (11.01.11)
Gleichdichspiels Muster (04.01.11)
Es ist Winter! (21.12.10)
[...] (14.12.10)
Wikileaks, Amerikas Schrecken (30.11.10)
Arbeitslosenstatistik - Ein Aufschwung-Märchen? (09.11.10)
Fifty Gehirnzellen - mehr braucht es nicht zur Lektüre (02.11.10)
Ein kleiner Scherz: Wo verbringt die FDP wohl die nächsten Ferientage? (12.10.10)
Späte Väter -dumme und kranke Kinder? (28.09.10)
Romance Scam (07.09.10)
Im Krankenhaus wartet der Tod (31.08.10)
Anonymisierung von Bewerbungen (17.08.10)
Promis und ihre Schlammschlachten (27.07.10)
Schade, dass unser Unternehmen[...]..... (20.07.10)
Glimmstängel ade (06.07.10)
Kurz (29.06.10)
Unsere Meere als Müllkippe (15.06.10)
Für die Gemeinschaftstierchen zum Finale (08.06.10)
Der Autofahrer -die geduldigste Melkkuh der Nation (25.05.10)
Psychedelische Raumtopologie (18.05.10)
Der leidige Winterspeck (04.05.10)
Das Geschäft mit der Katastrophe (13.04.10)
Die gottschalkisch- schrödereske FDPisierung der Individualtrimmdichgesellschaft (06.04.10)
Der geknebelte Dienstleister (23.03.10)
Die Bildungsbiographie (16.03.10)
Das Ompa (14.02.10)
Meine Quelle (ein Nachruf) (10.11.09)
Wohin mit den Kreuzchen? (15.09.09)
... und Holz wächst wieder nach (25.08.09)
Die Armutsindustrie boomt (11.08.09)
Nur noch Übernehmer anstatt Unternehmer? (07.07.09)
Personalscreening - aktive Ausspitzelung der Privatsphäre von Mitarbeitern? (26.05.09)
Gute Zeiten für Kinderschänder (14.04.09)
Berufseinsteiger - einfach zu dick und unbeweglich? (24.03.09)
Fleiß und Treue -als Belohnung der Fußtritt (03.03.09)
Am Haken (10.02.09)
Ein Präsident verabschiedet sich (20.01.09)
Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und seine Umsetzung (30.12.08)
Mit Melamin versetzte Produkte nun doch im Handel? (09.12.08)
Der Chef hat immer recht... (28.10.08)
Fingerabdrücke künftig in Pässen (14.10.08)
Klimawandel – Klimakriege? (16.09.08)
Alte Klänge in Zeitlupe (19.08.08)
Internetabhängigkeit – gibt es sie? (15.07.08)
Mini-Triebtäter im Land der unbegrenzten Möglichkeiten (24.06.08)
Kannibalismus - Realität und Mythos (20.05.08)
Ach wie gut dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß (15.04.08)
Werbung für den Werteverfall (18.03.08)
Deutsche Manager: Nur gierig oder ist Betrug gängige Praxis? (19.02.08)
Sie sterben auf der Liste (22.01.08)
Das neue Leben XXL (25.12.07)
Die Berufswahl bedeutet auch Wahl des Lebensstandards (11.12.07)
Wer in der Hölle lebt, verliert die Angst (20.11.07)
Kampf dem Trinken (30.10.07)
Kinder – [b]NEIN DANKE![/b] (16.10.07)
Der "nackte" Wahnsinn (02.10.07)
Der Werbe-Terror im privaten Bereich (18.09.07)
Geht der Schuß nach hinten los? (07.08.07)
Frauenflucht und kein Ende (17.07.07)
Wird der Bürger zum Strich-Code? (26.06.07)
Armut ist weiblich (29.05.07)
Der Schock (01.05.07)
Die Berliner Krankheit (10.04.07)
Psychopathen in Chefetagen (20.03.07)
Vom Hampeln und vom Fischen (27.02.07)
Das Wort "Kunst" liegt im Stoff (30.01.07)
Reibach ohne Ende? (02.01.07)
Alle Jahre wieder... (12.12.06)
Magersucht als Lifestyle (14.11.06)
Die plötzliche Entdeckung der NEUEN Unterschicht (24.10.06)
Die Übermutter als positive Figur? (26.09.06)
Missbrauch mit System? (05.09.06)
Die Zukunft ist jugendfrei (15.08.06)
Die Klage des Herrn Altman-Schevitz (25.07.06)
Team Aufgespießt
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de