Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

KeineGedanken

Was macht dir (keine) Gedanken?


Die Kolumne des Teams "keineGedanken"



Sa., 06. April
Bisher 66.630x aufgerufen


Farcebook

von BLACKHEART


Laut  Wikipedia ist eine Szene

"ein soziales Netzwerk, das durch gemeinsame Interessen, Überzeugungen, Vorlieben oder Geschmäcker von Menschen verdichtet ist."

Wenn eine Szene ein "soziales Netzwerk" ist und ich nicht beim größten "Social Network" angemeldet bin, bin ich also nicht Teil einer Szene. So weit, so gut.
Komischerweise
"werden nur solche Subkulturen als „Szene“ bezeichnet, die eine Minderheiten-Kultur in der jeweiligen Gesellschaft darstellen"
. Da nun aber gefühlt weit über 90% der zivilisierten Welt bei Facebook (dem o.g. größten "sozialen Netzwerk") angemeldet sind, kann man da doch kaum noch von einer Minderheit sprechen.
Ein Widerspruch in sich also.

Aber ob nun Szene oder nicht, ich zähle zur vernunftbegabten Minderheit der Facebook-Verweigerer.
Bei den "Datenschutz"-Bestimmungen in deren AGBs ist man ja fast verleitet doch gläubig zu werden. Wenn es nämlich so etwas wie eine "Seele" geben würde, wäre Facebook die modernste Erfindung Satans (so es ihn denn geben würde), um an die selbigen heranzukommen.
Obwohl... Facebook wurde ja von einem Juden erfunden, was für manche ja durchaus mit Satan gleichgesetzt wird.
Aber das ist eine Szene, für die in diesem Stück hier kein Platz ist.

In diesem Sinne:

Macht euch (keine) Gedanken!


euer BLACKHEART


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Kommentar von Skala (06.04.2013)
Ehrlich gesagt muss ich da Chris unbedingt Recht geben. Jeden Facebook-Verweigerer als "vernunftbegabt" zu bezeichnen halte ich für übertrieben... genau wie jedem bei Facebook Angemeldeten die Vernunft abzusprechen. Für mich ist Facebook auch eine (!) Möglichkeit des Kontakthaltens, gerade wenn es einen doch recht weit von daheim wegverschlägt. Auch für das Knüpfen von Kontakten im Studium war Facebook durchaus von Vorteil, und sei es nur um gemeinsame Aktionen zu planen.
Ich denke, man muss nur für sich selbst herausfinden, inwieweit man solche Social Networks nutzen möchte. Ich habe meinen Realnamen angegeben, ein paar weitere Daten auch, andere wiederum nicht.
Deiner Argumentation "Szene = soziales Netzwerk" "Social Network = Szene", ergo bin ich kein Szenenmitglied kann ich nicht wirklich folgen. Gut, dann bist du eben nicht Mitglied der Facebookszene (die 90% halte ich auch für übertrieben, vielleicht in der Generation u30), aber das bedeutet doch nur, dass du nicht Mitglied dieser speziellen Szene bist. In jeder anderen Szene kannst du dich selbst doch gut und gerne als Mitglied bezeichnen. Es gibt doch schließlich nicht DAS Social Network, sondern eben verschiedene soziale Netzwerke, was die Sache an sich so interessant macht, finde ich. (Meiner Meinung nach gibt es auch unter den Facebook-Usern durchaus Szeneverhalten. Nur mal so.)
Mag ja sein, dass sich der Begriff "Szene" wandelt. Allerdings gehe ich jede Wette ein, dass bei dem Wort an sich nur die Wenigsten direkte Verbindung zu Social Networks aufbauen, sondern eher zu den Szenen, wie sie hier in diesem Kolumnenteam behandelt werden. Ich persönlich fühle mich keiner Szene zugehörig (aus Überzeugung). Müsste ich das jetzt tun, weil ich Facebook-User bin? Na ja.
Nebenbei noch... die Sache mit den Juden... sorry, der Spruch geht gar nicht. Ich gehe mal davon aus, dass du selbst das nicht so empfindest, aber allein den Hinweis auf das Bekenntnis von Zuckerbergs Eltern (er selbst bezeichnet sich nicht als Jude sondern als Atheist) ist hier fürchterlich fehl am Platze und dient eigentlich nur als ein Aufreger am Ende einer Kolumne die leider nicht wirklich viel hergibt.
Sorry, du, aber wie du das in deiner Dienstagskolumne beweist, kannst du das besser.
Grüße aus dem Sauerland. Könnte man mit viel Wohlwollen auch als Szene bezeichnen. ;) Skala.
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (06.04.2013)
Ganz typisch für Facebook-Nutzer, wie sich hier wieder bestätigt, ist die Dauerkleinschreibe.
Nichts für ungut, nur eine Beobachtung!
diesen Kommentar melden
Kommentar von Skala (06.04.2013)
Das stimmt zu großen Teilen leider wirklich, aber ich denke, dass dieses Phänomen sich auch in diversen anderen Kommentarforen, Internetbeiträgen und wo auch immer ausbreitet...
aba wir sind ja alle so in eile und wichtig das wir keine zeit mehr für die umstelltaste und überflüssige rechtschreibfragen ham nich? ;)
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (06.04.2013)
jawoll kake voll lol
diesen Kommentar melden
BLACKHEART
Kommentar von BLACKHEART (07.04.2013)
@ baerin: Zum Thema Datenschutz zitiere ich Judas aus dem Foren-Thread, der auch am Schwarzen Brett steht:
"Wenn du deinen Link zu einem Youtube-Video schickst, sind die Rechte natürlich nicht bei Facebook. Aber dein geposteter Satz "Hey Leute seht euch mal dieses Kätzchenvideo an [Link]" gehört ihnen. Und in der reinen Theorie könnten sie diesen Satz inkl. Link und deinem Profilbild an eine Katzenfutterfirma verkaufen, die den dann in ihre Werbung einbauen. Und dagegen kannst du nichts machen, auch wenn du dich auf den Kopf stellst...

Fakt ist, die AGB von Facebook wären laut deutschem Datenschutz nicht einmal möglich. Das muss man sich mal überlegen...


Das Problem mit dem Datenschutz auf Farcebook ist nämlich, dass du dein Profil abschotten kannst wie du willst. Farcebook hat deine Daten trotzdem und verkauft sie an seine Werbepartner. Ganz legal (laut US-Recht), weil du dem Ganzen zugestimmt hast. Steht nämlich in den AGBs. Die selbstverständlich von vernunftbegabten Menschen gelesen werden.
Womit ich bei Skala und ihrem Kommentar wäre. Und an einem Punkt will und muss ich dir ganz klar widersprechen: Farcebook IST DAS Soziale Netzwerk. Alle anderen sterben langsam aber sicher aus. Gerade die einheimischen. Und ich bin mir sicher, dass es in anderen Ländern ähnlich aussieht.
Und was den Juden-Spruch angeht: Ich wusste bis dato nicht, dass Mark Zuckerberg Atheist ist. (Bin ich selber auch von daher danke für die Info.)
Nichtsdestotrotz ist es ein Fakt, dass es Menschen auf dieser Welt gibt, die Juden verteufeln, im Sinne von "mit Satan gleichsetzen".
Eine unbequeme Wahrheit. Aber genau dafür gibt es diese Kolumne. Stichwort: Schattenseiten der Gedanken.
Ich bin hier schon als Rassist beschimpft worden. Von mir aus könnt ihr mich jetzt Antisemit nennen. Ich bin sicher, dass in Zukunft noch einige weitere Attribute hinzukommen werden. Das wird mich aber nicht davon abhalten in dieser Kolumne folgendes zu tun: "Ich sage es wie es ist." Nicht mehr und nicht weniger.
Shalom und eine gute Nacht euch allen.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Skala (07.04.2013)
Hmm, wenn aber Facebook DAS soziale Netzwerk ist, und du gleichzeitig herausstellst, dass Szenen als soziale Netzwerke definiert werden, dann muss ich dir leider mitteilen, dass es offenbar kein Szenenleben mehr gibt auf der Welt, abseits von Facebook, rein logisch betrachtet, und das obwohl ich vom allgemeinen Szenenleben eigentlich keine Ahnung habe. Insofern hinkt hier die ganze Argumentation, finde ich.
Mein Problem mit dem Juden-Satz, s.o., ist, dass er mir nicht satirisch, nicht zynisch genug herüberkommt. Es lag nicht in meiner Absicht, dir eine antisemitische Einstellung anzudichten. ;)
Frohen Sonntag.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Skala (07.04.2013)
Okay, "satirisch" ist wohl das falsche Wort dafür, es ist ja keine Satire, bleiben wir nur bei "zynisch". Leider kann man Kommentare hier nicht nachträglich korrigieren. ;)
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de