Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 105 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.822 Mitglieder und 426.818 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2019:
Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte ist eine epische Kurzform zwischen Anekdote und Novelle. Sie ist eine kunstvolle "Wiedergabe eines... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mt. Yasur von Hartmut (22.05.19)
Recht lang:  Deutschlands Hexen von HarryStraight (11895 Worte)
Wenig kommentiert:  Erfüllung von Ganna (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  PKWU 1.3.7 von Manzanita (nur 17 Aufrufe)
alle Kurzgeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Arthurgeschichten
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist. Sonst würde ich hier nicht sein wollen." (Tannhaeuser)
DurcheinanderInhaltsverzeichnisZuckerkulör

Frieden, Peace, Salam

Gedanke zum Thema Friedhof


von LotharAtzert

Einen dauerhaften Frieden erwirken - wie sollte das möglich sein?
Wir müssen essen, aber niemand will gegessen werden. Wer für den Frieden ist, soll sich auch essen lassen!

.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von BabetteDalüge (67) (03.01.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 03.01.2016:
"sich essen lassen" steht in dem Fall für Selbsthingabe. Ich wollt' halt auch mall was metapherisches rauslassen ...
(wer das nicht versteht, ist auch nicht grad' vielfältig)
(Antwort korrigiert am 03.01.2016)
diese Antwort melden
HarryStraight
Kommentar von HarryStraight (03.01.2016)
Welch obskure Gedanken...Warum sollten wir uns gegenseitig essen? Ich habe derartiges schon öfter gehört und kann es einfach nicht fassen.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert antwortete darauf am 03.01.2016:
Für den hl. Franziskus waren Tiere Brüder und Schwestern. Für uns sind große Teile davon bloß Schlachtvieh.
Ansonsten habe ich einen Kommentar höher bereits gesagt daß "sich essen lassen" ein Umschreibung für Selbsthingabe oder Barmherzigkeit gegenüber allen Lebewesen ist.
Danke
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

DurcheinanderInhaltsverzeichnisZuckerkulör
LotharAtzert
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Als ich mit Rübezahl Rüben zählte.
Veröffentlicht am 03.01.2016. Textlänge: 27 Wörter; dieser Text wurde bereits 699 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.05.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über LotharAtzert
Mehr von LotharAtzert
Mail an LotharAtzert
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedanken von LotharAtzert:
Bürgers Traum: Alle wegsperrren! Ein tibetischer Brauch Nie genug Wachsendes Heimweh Jaja ... Die Letzten werden die Ersten sein Forschende auf der Jagd nach dem Durchbruch Glauben allein hilft nicht Worte des Glaubens auf dem Weg nach Wien, aber versehentlich im Aargau gelandet Deine Meinung, meine Meinung - Egoismus als Religionsersatz?
Was schreiben andere zum Thema "Friedhof"?
Auch eine Beerdigung kostet Geld (Horst) Koinzidenz (eiskimo) Urnenzug (Hecatus) Ein Tombstone Kommentar (Lala) Ganz für sich selbst nur schreiben (toltec-head) Dinge, die Menstruationslyrikern und Knäckeprosaisten auch in 10.000 Jahren, bevor sie wieder mal einen unlesbaren Satz schreiben, nicht einleuchten werden (toltec-head) Grablichtblicke (HerrSonnenschein) Gevätterlen/Cakewalk/Tunte (toltec-head) Was haben die Flüchtlinge, auch wenn sie nicht schwul sind, mit einer Art generalisierter Homosexualität zu tun? (toltec-head) Grabbeigaben (plotzn) und 24 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de