Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Gigafux (20.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 725 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.03.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1219 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Auf den Flügeln der Nacht
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil "" (Ina_Riehl)

Wahrheit und Lüge

Gedankengedicht zum Thema Gewalt


von SKARA666

Wenn das Gehirn und der Verstand
das Wort nicht mehr versteht,
sich das Ich unterlegen fühlt.
Wo eine Lüge die andere jagt,
Wahrheit jedoch stärker ist,
gewinnt Gewalt die Oberhand!

Die Fäuste beenden das Gespräch,
bis die Wahrheit am Boden liegt,
hätte sie doch nur geschwiegen.
Ein Tritt folgt, dann ist es vorbei,
man hört nicht mal, wie sie lacht,
die brutale Gewalt in dieser Nacht.

Doch die Wahrheit steht wieder auf,
während die Lüge sich verkriecht,
verzweifelt sucht sie einen Unterschlupf.
Mit Worten versucht sie sich zu retten,
doch wird niemand einer Lüge glauben,
die nur Gewalt als Antwort kennt!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Nismion
Kommentar von Nismion (14.06.2018)
"Was ist Gewalt anderes als Vernunft, die verzweifelt?" José Ortega y Gasset.
Wobei Gewalt in dem Sinne nichts mehr mit Vernunft zu tun hat. Eher ist es das Fehlen doch davon. Aber was soll die Lüge auch Anderes im Angesicht der Wahrheit machen? Sie weiß, dass sie verloren hat. Sie sieht ihr Ende kommen und im Todeskampf erhebt sie sich noch einmal, um alle Kräfte zu mobilisieren. Aus Verzweiflung, aus Fehlen an Möglichkeiten greift sie dann zur Gewalt, und bezeugt damit nur ihre eigene Hilflosigkeit. Denn was ist Gewalt anderes als das reine Symbol von Schwäche?

So obliegt der Wahrheit nur das eine Problem, wie sie reagieren soll. Mit eben jener Gewalt? Was wiederum ein Verrat wäre, da sie es eben besser weiß. Oder aber mit der in der Bibel genannten symbolischen Wange. Dann aber nur wird sie zum Opfer, das sich unterordnet. Eine Zwickmühle würde ich sagen. Denn auch wenn sie stolz und voller Selbstvertrauen sich wieder erhebt, steht sie vor oben genannten Problem.

Auf Gewalt mit Gewalt antworten? Sicher heiligt der Zweck die Mittel und als reine Selbstverteidigung wird auch niemand verurteilen. "Aber wer das Schwert benutzt, wird auch durch das Schwert umkommen". So oder so ähnlich.

So wird Wissen/Wahrheit das Eintreten dafür doch eher der Weg dazu ein Märtyer zu sein?

Nur kleine Gedanken, die mir beim Lesen Deines Textes kamen. Es steckt sehr viel wissen darin. Lass dir das gesagt sein.

Liebe Grüße
diesen Kommentar melden

SKARA666
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 05.01.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 05.01.2018). Textlänge: 101 Wörter; dieser Text wurde bereits 151 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.03.2019..
Lieblingstext von:
Nismion.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Gewalt Lüge
Mehr über SKARA666
Mehr von SKARA666
Mail an SKARA666
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Gewalt"?
Schlag auf den Kopf (tueichler) Schlag auf den Kopf (tueichler) Abfluss verstopft die 3. (Feuervogel) 50 Cent (NormanM.) Modepüppchengesellschaftskind (mr.d) Punisher (RainerMScholz) Schlägerei!!! (greywulf) Abfluss verstopft (Feuervogel) FÜNFMAL ALLEGORISCHES BLÖDORT ( TATORT ) - TV IM SCHAFSMILIEU (hermann8332) AMOK (MenschMann) und 135 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de