Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Terminator (09.04.), kleinschreibe (08.04.), felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.966 Mitglieder und 434.632 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 10.04.2020:
Verserzählung
Ziemlich neu:  Noten von Borek (08.04.20)
Recht lang:  Rosalind - alias Aschenputtel von Mondsichel (2258 Worte)
Wenig kommentiert:  Sommersturm von Seelenfresserin (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Et Kink is doo - Das Kind ist da von solxxx (nur 19 Aufrufe)
alle Verserzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Der Gedankenkasten. Prosaminiaturen
von KayGanahl
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich anständig benehme" (AlmaMarieSchneider)

Osterspaziergang

Text zum Thema Harmonie


von drmdswrt




Ich liebe die Ostertage.
Fröhliche Familien machen sich auf zum Osterspaziergang durch die Wiesen und Wälder hin zum für mich in wenigen Minuten fußläufig zu erreichenden Klostergelände mit den eingezäunten Wiesen, auf denen tagein, tagaus die Heidschnucken grasen und in diesen Tagen ihre Nachkommenschaft auf das Leben vorbereiten, wo die Eltern mit ihren Kleinsten am Zaun stehen und vor lauter Süßheit der Szenerie ohen, als wären weitere Vokale zu Ostern aus, und wir uns neben sie stellen, um in allem Detail auszudiskutieren, welches der Lämmer denn dieses Osterfest auf unserem Festmahltisch landen soll.



 
 

Kommentare zu diesem Text


Hilde
Kommentar von Hilde (19.04.2019)
Oh, ich ohe. Es scheint mir dieses Stück bestens gelungener harmonischer Sarkasmus zu sein.
Friede-, Freude-, Eierkuchengrüße
Hilde
diesen Kommentar melden
Nimbus†
Kommentar von Nimbus† (19.04.2019)
Ich kann mich Hilde nur anschließen. Vielleicht aber glaubt man ja auch, dass das Essen wieder aufersteht.
Dein Text erinnert mich an eine Szene (ich weiß nur beim besten Willen nicht mehr wo ich die gesehen habe), da hat ein junges Mädchen einen Truthahn ausgesucht. Für Thanksgiving. Allerdings war ihr nicht klar, dass dies Tier kein Gast in ihrem Sinne war.
Makaber schön, so Ostern und Menschen. -
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de