Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.747 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.05.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  korrelation von Sätzer (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 113 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Pfeffrige Sünde - Habanero Red: Erotische Lyrik
von wa Bash
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich gerne beteilige" (Herzwärmegefühl)

Erinnerung eines Schlaflosen....

Text


von Hartmut

Mai 1969
Wir kommen abends auf dem Campingplatz Colombey-les-deux-Eglises an (Charles de Gaulle schaut uns überall an), sind hungrig und müde, machen eine Dose Ravioli auf, erwärmen sie auf einem Spirituskocher.
Weiter nach Süden, Lyon, jetzt sitzen wir unter einer Platane in der Nähe von Aix de la Provence und genießen den Schatten, den Duft, die Musik der Zikaden. Gleich geht es weiter. Frei sein, unterwegs sein mit einem schönen Mädchen Richtung Mittelmeer.
Habe ein Tauchgerät. In dem Moment, wo du gezwungen bist aus der Flasche zu atmen, betrittst du eine fremde Welt, ein letztes Abenteuer. Fühle mich als Eindringling. Wer erlaubt mir, diese Welt zu betreten? Schwebe zuerst über Seegras, dann in 18 Metern Tiefe entdecke ich in einer Höhle roter Edelkorallen. Als ich eine abbreche, gehen die weißen Polypen blitzartig in ihre „Wohnung“ zurück, für immer! Der Gast entpuppt sich als Zerstörer einer Welt, die er mit seinen begrenzten Fähigkeiten nie verstehen wird. Wir sind Lichtjahre weit davon entfernt, die Welt zu begreifen.
Mai 2019
Inzwischen ist es drei Uhr, werde ich endlich schlafen können?

Hartmut
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.05.2019, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 16.05.2019). Textlänge: 175 Wörter; dieser Text wurde bereits 21 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.05.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Hartmut
Mehr von Hartmut
Mail an Hartmut
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Texte von Hartmut:
Der Terrorist
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de