Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.844 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.07.2020:
Anekdote
Die Anekdote ist ein kurzer Prosatext; eine kurze Erzählung zur Charakterisierung einer historischen Person oder... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Fundsachen aus meiner prekären Vergangenheit von eiskimo (14.07.20)
Recht lang:  Geistig-autogenes Verhalten im Rahmen der kollektiven Lehrverweigerung von Melodia (1374 Worte)
Wenig kommentiert:  Long time no hear von tigujo (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Revanche von Ralf_Renkking (nur 23 Aufrufe)
alle Anekdoten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa_II "angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil alle Neulinge willkommen sind." (August)

Lyrische Entgleisung

Text zum Thema Zwang


von klaatu


Sie sagen:
Noch eine lyrische Entgleisung
und mir drohe die Zwangseinweisung...

Sie meinen,
ich hätte ein Problem.
Ich sei
ein Fehler im System.

Denn:
ich kann das Reimen
nicht lassen
und dafür wollen
sie mich hassen!

Sie nennen es eine Neurose,
doch ich halte meine Dichterpose
und scheue kein sprachlich` Verbrechen
- Hauptsache, in Reimen ich kann sprechen!

Sogar der Arzt meinte,
ich solle das Reimen stoppen,
es sei der Gesundheit

"nicht förderlich"...

Ich antwortete ihm,
er könne seine Mama poppen.

"Wer die Reime mir verbietet,
den ermörder` ich!"

 
 

Kommentare zu diesem Text


Isaban
Kommentar von Isaban (12.06.2019)
Rap in Unreinkultur.
diesen Kommentar melden
klaatu meinte dazu am 12.06.2019:
Mir würden sofort einige Rapper einfallen, die man auch mal zwangseinweisen sollte...
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (12.06.2019)
Darauf kann ich nur das antworten, was mich in allen Jahren im Internet am meisten beeindruckt hat:

HURRENSOHN!

diesen Kommentar melden
klaatu antwortete darauf am 12.06.2019:
Heute schreibt man nur noch HuSo. Das kann man auch schwerer falsch schreiben.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 12.06.2019:
Hm.. ist ein selbstsicherer Selbstdarsteller dann

SS-SD

?
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de