Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.413 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.12.2019:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mein romantisches Tagebuch von Serafina (22.11.19)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Kreislaufhighlights am laufenden Band (Teil 1) von tastifix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  31. von nautilus (nur 25 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

G dicht oder nicht
von leorenita
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gute Texte schreibe" (Dejávueneukoelln)

Ja, es war schön

Text


von Cathleen

Ja, es war schön

Wir gaben uns vernünftig:
Die Liebe bleibt tabu!
Nun warn wir doch zusammen
und schweigen nur dazu.
Im Chaos der Gefühle
fällt uns das Reden schwer.
Wir wissen bloß das Eine:
Nichts ist mehr wie vorher.

Ja, es war schön.
Und genau das ist
das Schreckliche daran.
Ja, es war schön.
So viel schöner, als
man schnell vergessen kann.
Wie werden wir das wieder los?
Es ist ja jetzt schon viel zu groß.
Ja, es war schön.

Wir werden uns nicht trennen
von dem, der uns vertraut:
ich nicht von meinem Liebsten,
du nicht von deiner Frau.
Das Chaos der Gefühle,
auch wenn’s fast explodiert,
es würde uns besiegen,
wenn wir den Halt verliern.

Ja, es war schön.
Und genau das ist
das Schreckliche daran.
Ja, es war schön.
So viel schöner, als
man schnell vergessen kann.
Wie werden wir das wieder los?
Es ist ja jetzt schon viel zu groß.
Ja, es war schön.

Ich will nie unaufrichtig sein,
doch bringt’s was, es hinauszuschrein?

Ja, es war schön.
Und genau das ist
das Schreckliche daran.
Ja, es war schön.
So viel schöner, als
man schnell vergessen kann.
Wie werden wir das wieder los?
Es ist ja jetzt schon viel zu groß.
Ja, es war schön.

Cathleen
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.12.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.12.2019). Textlänge: 182 Wörter; dieser Text wurde bereits 13 mal aufgerufen; der letzte Besucher war Melodia am 06.12.2019.
Empfohlen von:
Stelzie, AZU20.
Lieblingstext von:
Stelzie.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Cathleen
Mehr von Cathleen
Mail an Cathleen
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Cathleen:
Der Heilige Abend Hochzeitslied Kindergesicht Auch deine Tränen nimmst du mit Vergeblich denke ich: Vergib! Der Orgeldreher Das Bandoneon Schäfchenwolkenhimmel Novemberblues Oft (Muttertagstext)
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de