Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.845 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.07.2020:
Anekdote
Die Anekdote ist ein kurzer Prosatext; eine kurze Erzählung zur Charakterisierung einer historischen Person oder... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Fundsachen aus meiner prekären Vergangenheit von eiskimo (14.07.20)
Recht lang:  Geistig-autogenes Verhalten im Rahmen der kollektiven Lehrverweigerung von Melodia (1374 Worte)
Wenig kommentiert:  Kalle beklagt sich von Epiklord (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Revanche von Ralf_Renkking (nur 23 Aufrufe)
alle Anekdoten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ein Suppenkasper gibt den Löffel ab
von Janoschkus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir der gute Wille unterstellt wird" (klausmaletz)

Ja, es war schön

Text


von Cathleen

Ja, es war schön

Wir gaben uns vernünftig:
Die Liebe bleibt tabu!
Nun warn wir doch zusammen
und schweigen nur dazu.
Im Chaos der Gefühle
fällt uns das Reden schwer.
Wir wissen bloß das Eine:
Nichts ist mehr wie vorher.

Ja, es war schön.
Und genau das ist
das Schreckliche daran.
Ja, es war schön.
So viel schöner, als
man schnell vergessen kann.
Wie werden wir das wieder los?
Es ist ja jetzt schon viel zu groß.
Ja, es war schön.

Wir werden uns nicht trennen
von dem, der uns vertraut:
ich nicht von meinem Liebsten,
du nicht von deiner Frau.
Das Chaos der Gefühle,
auch wenn’s fast explodiert,
es würde uns besiegen,
wenn wir den Halt verliern.

Ja, es war schön.
Und genau das ist
das Schreckliche daran.
Ja, es war schön.
So viel schöner, als
man schnell vergessen kann.
Wie werden wir das wieder los?
Es ist ja jetzt schon viel zu groß.
Ja, es war schön.

Ich will nie unaufrichtig sein,
doch bringt’s was, es hinauszuschrein?

Ja, es war schön.
Und genau das ist
das Schreckliche daran.
Ja, es war schön.
So viel schöner, als
man schnell vergessen kann.
Wie werden wir das wieder los?
Es ist ja jetzt schon viel zu groß.
Ja, es war schön.

Cathleen
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.12.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.12.2019). Textlänge: 182 Wörter; dieser Text wurde bereits 28 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.07.2020.
Lieblingstext von:
Stelzie.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Cathleen
Mehr von Cathleen
Mail an Cathleen
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Cathleen:
Mach die Welt zu Gold Hab die Musik schon im Gepäck Für das Sterben Da nehmt die Liebe (neue Fassung von "Die lustige Person") Bis der Herbstwind kühler weht Worte So haltlos In der Pause Hell grüßt der Morgen - Morning has broken Die lustige Person
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de