Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.669 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.07.2020:
Haiku
Das Haiku ist eine vom Tanka abstammende, reimlose Gedichtform mit drei Versen und je 5-7-5 Silben pro Zeile. Es stellt einen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Es grünt so grün! von wa Bash (30.06.20)
Recht lang:  Die Axt von idioma (317 Worte)
Wenig kommentiert:  casals - haiku von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Birken streifen von wa Bash (nur 35 Aufrufe)
alle Haiku
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kritische Körper
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich zeige." (Seelenfresserin)

Vorsicht !

Manifest zum Thema Achtung/Missachtung


von Epiklord

Das Gehirn verwaltet bzw. verarbeitet die Erlebnisse, freudige Erfahrungen wie traurige, den Tod der Mutter oder Gedanken und Furcht vorm eigenen Tod, anders als es in einer Behörde geschieht mit ihren einzeln voneinander getrennten Zuständigkeitsrefugien, erfasst es jeweils das ganze Bewusstsein.
Es dauert immer eine gewisse Zeit, bis unsere zuständigen Stellen im Gehirn die Trauer- oder überschäumenden Glücksgefühle abgelegt haben, sie sich legen.
Eine Depression kann sich manifestieren, wenn diese Verwaltung nicht funktioniert und dieser Trauergedanke etwa, sich in unserem Bewusstsein festsetzt. Dann haben wir ja das Gefühl, unser ganzes Dasein sei trostlos, weil das ganze Bewusstsein hierauf fokussiert ist.
Unser Leben besteht aber auch aus schönen Erfahrungen, aus vielem Erleben, was uns Freude gemacht hat.
Darauf müssen wir uns nun besinnen und es hervorholen, um das Trauergefühl, was unser Bewusstsein überflutet, zu relativieren. Tun wir dies nicht, könnte eine krankhafte Depression sich manifestieren.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Agneta (62) (21.12.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Epiklord
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 21.12.2019. Textlänge: 144 Wörter; dieser Text wurde bereits 51 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Epiklord
Mehr von Epiklord
Mail an Epiklord
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Mehr zum Thema "Achtung/ Missachtung" von Epiklord:
Gschissen Blinder Fleck Ohne Widerworte, bitte!
Was schreiben andere zum Thema "Achtung/ Missachtung"?
von oben herab (BLACKHEART) Der Dreck vor deiner Tür (Teichhüpfer) Beim Maskenball der Weltpolitik (DanceWith1Life) Schwein gehabt (Serafina) Morgenblatt mit Fransen. (franky) Gleichgültig (blauefrau) Das Hotel war ein billiges (WortGewaltig) Mein Freund ist schüchtern (Xenia) Schindluder. (franky) Kuluskupie (Mondscheinsonate) und 350 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de