Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Kiddo (29.04.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.168 Mitglieder und 445.894 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.05.2021:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Richtigstellung 36 - Sagen und Märchen von tueichler (06.05.21)
Recht lang:  Die 1. Waldlesung in der Schweiz ist Vergangenheit, ich höre Zukunftsmeldodien von Maya_Gähler (2689 Worte)
Wenig kommentiert:  Incels und Feminismus auf Maslows Bedürfnispyramide von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich von Teichhüpfer (nur 12 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Auf den Flügeln der Nacht
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil aktiv mitmache" (Wortsucht)

Die Blume

Text zum Thema Schönheit/ Schönes


von JulieBerger

Es war eine kleine Blume. Noch war sie in der Knospe versteckt. Doch schon am nächsten Tag in der strahlenden Sonne entfaltete sie langsam ihre Schönheit. Jeden Tag öffnete sich die Blüte ein Stück mehr und stand bald in voller Pracht. Die Mitglieder der Familie, in deren Garten sie wuchs, bewunderten sie für ihre Schönheit. Doch nach einigen Wochen welkte die Blume und verlor ihre Schönheit. Die Blume wurde traurig und ließ ihren Kopf mehr und mehr hängen.
Die kleine Tochter der Familie weinte, weil die Blume immer welker wurde und bald ganz verschwinden würde. Da machte die Mutter einen Vorschlag. 
Das kleine Mädchen war begeistert. Sie pflückte die Blume und legte sie in ein dickes Buch. Nach ein paar Tagen holte sie die Blume wieder hervor und klebte sie auf Blatt Papier, welches sie einrahmte. Nun zierte die Blume die Wand ihres Zimmers. Und immer wenn das Mädchen sie glücklich betrachtete, erinnerte sie sich daran, wie aus einer kleinen Knospe so etwas Schönes entstehen konnte. Fiel der Blick der Mutter auf das Bild, erinnerte sie sich daran, dass Schönheit auch vergänglich ist.

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de