Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.), Spielkind84 (07.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 564 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.168 Mitglieder und 445.985 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.05.2021:
Essay
Eine über die Tagesaktualität hinausgehende, relativ freie Aufsatzform auf hohem, fast literarischem Niveau.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Über den aristotelischen Sinnsucher und blinde Hühner, die auch mal ein Korn finden von Bluebird (10.05.21)
Recht lang:  Transzendentale Eschatologie von Terminator (7896 Worte)
Wenig kommentiert:  Voltaires lebenslanger Zwiespalt von Bluebird (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zitate und Aphorismen unter der Lupe von solxxx (nur 26 Aufrufe)
alle Essays
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Wirtschaftsliberalismus. Grundlagen – Entwicklung – Probleme – Alternativen
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Anfänger als "Schreiber" eine Chance verdient hat." (Marie-N)

Abseits

Sonett zum Thema Psychologische Phänomene


von Ralf_Renkking

Von morgens bis abends in steter Vernetzung,
beim Spiel zur Erhöhung der Selbstüberschätzung,
ein stiller Ersatz
für Lärm und Rabbatz,
besonders im Rahmen zu Geistes Verhetzung,
dem feigen Kanonenschuss auf Fink und Spatz,
zwar meist unerklärlich und voll für die Katz,

doch guten Gefühls, wie bei Schwerkraftzersetzung,
gezielter Beleidigung, Mitmenschvergrätzung,
belanglosem Schwatz
und sinnloser Hatz,
gelenkt durch den Trieb nach bewusster Verletzung,
vergeblicher Suche nach Ruhm, Reich und Schatz,
verliert sich der Mensch, weil wie stets fehl am Platz.

Ralf_Renkking
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 09.04.2021. Textlänge: 79 Wörter; dieser Text wurde bereits 34 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.05.2021.
Empfohlen von:
Trugverschluss.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Ralf_Renkking
Mehr von Ralf_Renkking
Mail an Ralf_Renkking
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von Ralf_Renkking:
Aufgeflogen Sendeschluss Einundzwanzig In Reformation Monologisch Haltung Eingesang Selbstaufgabe Canaille Grande Querelegie X
Mehr zum Thema "Psychologische Phänomene" von Ralf_Renkking:
Schlussbeginn
Was schreiben andere zum Thema "Psychologische Phänomene"?
Blutorangen (RainerMScholz) Gefressenes Leben (RainerMScholz) Teufelskreis (DanceWith1Life) Carinas starke Wahl (eiskimo) Koala im Eigenheim (kein-belag) coronas troll (Oggy) Dressierte Hunde (Oggy) wer (Augustus) Die Freudsche Tropfsteinhöhle (klaatu) Verschwörung -Theorie (anna-minnari) und 89 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de