Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Köhn, Michael:

Werthers Räuber im Schillerpark

Für Alexander ist die Kindheit gelaufen -, seine Eltern leben getrennt. Innere Leere, Schuld - und das Gefühl, einsam zu sein, füllt er mit Gedanken und Erinnerungen an seinen Zwillingsbruder Jenne, an dessen Tod er sich schuldig fühlt.
Aus diversen Sinnkrisen heraus agiert er unmittelbar, ahnt, dass mit ihm grundsätzlich etwas nicht stimmt - sieht die Zukunft verbaut, verliert die Hoffnung. Die nahende Abiturprüfung will er dennoch unbedingt hinter sich bringen, weiß andererseits aber nicht warum -, bekommt Panik, flüchtet sich in Exzesse, sucht Liebe, wird kriminell, findet sich am entscheidenden Punkt seines Lebens wieder, als er einem Freund hilft Geld für eine lebenswichtige Operation zu ’besorgen’.
Nicht erst vor Gericht erfährt er die Wahrheit über seine Familie, den SS-Vater als Schlächter von Oradour, seine Mutter, die 1944 angeblich einen Juden versteckt hielt, für dessen Tod sie verantwortlich sein soll. Denn das Wichtige über seinen Bruder Jenne und sich - über das Leben - entdeckt er im Schreiben. In seinem Gewissen, dass voll ist mit großen Gefühlen und schmerzlichen Niederlagen, einer Schuld, die immer mehr wird. Eine allerletzte Chance aus dem Alptraum auszusteigen ist seine Existenz in der Literatur. Mehr will er nicht, weniger geht nicht.



Dieses Werk wurde in die kV-Bibliothek aufgenommen.


Diese Seite wurde bereits 2420 mal aufgerufen.

Zurück zur Seite von michaelkoehn, zur Liste der Bücher unserer Autoren oder in die KV-Bibliothek
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de