Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.152 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.08.2021:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Psychisch Kranke verstehen - oder das Ende der Zigeunerjesusgeschichte von ferris (24.07.21)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Spruch von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fragment einer Skulptur von mannemvorne (nur 51 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Wieder Lust auf ein Bier
von Abuelo
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Gedanken frei sind." (FLAIR)

jüngst schmiß der junge organist den riemen...

Sonett zum Thema Musik


von harzgebirgler

jüngst schmiß der junge organist den riemen
voll auf die orgel - das war echt ein bild
denn es gehörte zu seinen maximen
sich nicht am riem’  zu reißen wenn es gilt!

und dieses mal galt’s vehement zu fugen
er fügte zu der fuge nicht ein stück
nahm auch nichts weg wie manche neunmalklugen
die haben eh mehr meistens sich im blick

das fromme völkchen machte große augen
dem pastor fiel’s gesangbuch aus der hand
wer weiß denn schon wozu so riemen taugen

oft ist das noch recht unerforschtes land -
der fuge kam es jedenfalls zugute
und selbst dem alten bach war froh zumute

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (31.12.2016)
Musik entfacht ja oft Enthusiasmus
und manchen Orgler treibt sie zum Orgasmus.

Einen Guten Rutsch
wünscht Dirk
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 01.01.2017:
sitzt carpenter am orgeltisch / wird selbst ein stockfisch euphorisch! beste dankesgrüße & frohes neues jahr wünscht henning
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 31.12.2016. Textlänge: 105 Wörter; dieser Text wurde bereits 221 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.07.2021.
Leserwertung
· anregend (1)
· lustig (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Fuge Johann Sebastian Bach Kirche Fantasie Orgel
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von harzgebirgler:
am himmel steht ja unverwandt die sonne... musil im 'torten'land SCHINKEN & KLOPFEN "mit vögeln sammelt mancher postwertzeichen..." entgegen zu so netten sind so böse... monströses "fleißiges lieschen" der fußball wird im spiel fast nur getreten... der dildo steckte ihm noch voll im hintern... im siebten himmel und auf wolke sieben... DIE LEIDEN DES GLORIOSEN SONNENKÖNIGS
Mehr zum Thema "Musik" von harzgebirgler:
tonleiter der walzerkönig wenn wen mal die TARANTEL sticht... [mit erinnerung an MARIO LANZA] 'jupitersinfonie' AVICII LIVE mawazine festival 2015 cortot spielt schumanns "kinderszenen" pultlöwe salieri, heißt es oft, war mozarts neider... 'es trommeln immer wieder manche flöten...' 'singende säge' schimmel & pegasus ein tonsetzer der setzte einst flott töne casals - haiku vom militär zum jazz alte lieder
Was schreiben andere zum Thema "Musik"?
Meine Güte... (Bohemien) Braun SK 4 (Quoth) Tambourmajorin (RainerMScholz) Wirklichkeit und Zeitvertreib – Hellgar von Hades gewidmet (LotharAtzert) Abgesagt (DanceWith1Life) Als ich Radio hörte (Terminator) Wie schmiedet man ein Lied? (DanceWith1Life) Listen to the Bass /Maceo/ Parker/ mehr als nur Rhythmus (DanceWith1Life) Die Taste (Quoth) Entzug oder Erscheinungen? (Omnahmashivaya) und 209 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de