Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 715 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.806 Mitglieder und 425.968 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.04.2019:
Innerer Monolog
Innerer Monolog, Ende des 19. Jh.s entwickelte Erzähltechnik, die die im Bewusstsein ablaufenden Gedanken- und Gefühlsprozesse... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Philosoph von eiskimo (24.04.19)
Recht lang:  Wie wir den Krieg verhindern und gleichzeitig die Star Trek Gesellschaft bekommen können von ferris (11437 Worte)
Wenig kommentiert:  An den, den es kümmert von Inlines (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Leben à la carte. von franky (nur 33 Aufrufe)
alle Inneren Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Menschen unterm Sternenhimmel
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gute Texte schreibe" (Dejávueneukoelln)
InhaltsverzeichnisOhne Worte

Du und Ich

Expressionistisches Gedicht zum Thema Liebeserklärung


von Abhorsen

Wir stehen in Raum und Zeit.
Alles strebt dahin, sich zu zerstreuen.
Deine Hand an meiner.
Wir halten uns aneinander
und an der Realität fest.
Wir flattern am Rand der Welt
im Wind der Zeit.
Jeder für sich sind wir eins.

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (05.04.2015)
Wenn die Zerstreuung nicht wäre, könnten beide eins sein.
Aber manchmal ... .
diesen Kommentar melden
Abhorsen meinte dazu am 05.04.2015:
Danke noch mal für Klicks und Kommentar!


Irgendwie ist es für mich in einer Beziehung auch positiv, wenn man zwei eigenständige Personen bleibt, aber trotzdem irgendwie "eins wird".
Schwierig zu erklären, für mich.
Habe in diesem Dreiteiler versucht, etwas einzufangen, dessen ich mir selbst nicht sicher bin....lg, Abhorsen
(Antwort korrigiert am 05.04.2015)
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg antwortete darauf am 05.04.2015:
ja, diese Balance ist sehr schwierig, aber doch möglich, eins zu werden und doch seine Persönlichkeit zu wahren.
diese Antwort melden
Mootz
Kommentar von Mootz (12.05.2015)
Ich kenne das auch an der Realität vorbei. Und an der Zeit.

Jeder für sich sind wir eins.

Klingt nach. Wunderschön.

Alles Liebe!
diesen Kommentar melden

InhaltsverzeichnisOhne Worte
Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Du und Ich - Ohne Worte - Die Liebe.
Veröffentlicht am 04.04.2015. Textlänge: 41 Wörter; dieser Text wurde bereits 659 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.04.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Abhorsen
Mehr von Abhorsen
Mail an Abhorsen
Blättern:
nächster Text
Weitere 10 neue Expressionistische Gedichte von Abhorsen:
Du und Ich - Ohne Worte - Die Liebe Ohne Worte Die Liebe drübers(t)eh'n in mir drin Nach dem Sprung allein inspiration ist. mein Kopf nie nicht niemals
Mehr zum Thema "Liebeserklärung" von Abhorsen:
Die Liebe Ohne Worte Du und Ich - Ohne Worte - Die Liebe
Was schreiben andere zum Thema "Liebeserklärung"?
Begleiter (DasWandelndeGefühl) Chaotische Liebeserklärung (Regina) Vorbeigerannt. (franky) Liebe ist nur ein Wort (HerrSonnenschein) Ich bin wie ich bin. (franky) Ein Gedicht zum Valentinstag (solxxx) Schattenliebe (Jorge) Immer rose (Walther) kleine Hommage auf Borkum (AvaLiam) Töne im Gleichklang (Jorge) und 430 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de