Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.060 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.07.2019:
Kritik
Beschreibende und wertende Beschäftigung mit (künstlerischen) Produkten und Ereignissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zwischen zwei Welten von eiskimo (09.05.19)
Recht lang:  Freiheit und Sklaverei. Die dystopische Utopia des Thomas Morus. Eine Kritik am besten Staat. von kaltric (5458 Worte)
Wenig kommentiert:  Selbstverwirklichung und Kindererziehung von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der SPIEGEL ist offenbar auf einen Betrüger hereingefallen von Horst (nur 65 Aufrufe)
alle Kritiken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Geschichten die das Leben schrieb, Band 3
von Magier
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil du mich willkommen heißt?" (NiceGuySan)

Sandkörnchenperle

Erlebnisgedicht zum Thema Natur


von Fritz63

Am Strande deiner Liebe, die ich bei Dir fand
bin ein nur kleines Körnchen Sand.
Ja dort - wo befinden sich, Körnchen wie mich allerhand,
doch bin ich nicht allein, denn ich bin so nah bei Dir,
wie es nur ein Sandkorn kann sein und nicht aus Stein.

Auch wenn es auf unserer Lebensuhr ist schon
spät, durch die Wellen der Gefühle, dort bei Dir bin
sanft gestrandet erfüllt von dem großen Glück.
Das in meinem Traumland ich mich gefangen fand
bin bei Dir hier so selig und gut behütet in einem
Traum von Dir - wohl auch gerne gelandet.

Doch ich falle kaum noch auf, bin nun mal ein Körnchen
Sand, dennoch meine Liebe ist, so groß wie das weite Meer -
so groß wie der endlose Strand, an dem ich Dich – Du mich
vor langer Zeit so ganz einfach fand.
Hast mir gegeben Deine Fürsorge und Wärme, hast mich
gestreichelt mit Deiner zarten Hand.

Hast mich liebkost und einfach glücklich gemacht mit
allem was ich Dir bedeute und gemeinsam dort entschwand.
Denn ich drückte Dich in Deinem Schuh, als eine Perle -
doch hast mich nicht entfernt und doch wiedergefunden,
einfach mitgenommen hier in Dein Herz – darum fühlst Du
so wie ich keinen Schmerz, sondern ein brennen so
heiß wie am Strand in der Sonne wo man mich fand.
Niemand ahnt etwas von mir, nur Du und ich so allein,
auf unsere Zukunft bin ich doch schon sehr gespannt.

Eine Perle ist noch kein Schmuckstück allein,
kann aber als Kunstwerk bei einem Goldschmied
als Krönung nun schimmern wie der schönste Edelstein,
schwarz und doch geheimnisvoll, denn meine Heimat
war einmal ein Südseeatoll.Gefangen in einer Muschel
wurde ich erwachsen, umgeben von strömenden Wasser
liege ich nun in Deiner Schmuckschatulle ganz allein,
fast wie in meiner alten Muschelschale nur bei Dir
ganz allein...

© F. May 11.03.2018 veröffentlicht bei KV
mein Buch 012

Anmerkung von Fritz63:

Eigentlich ganz einfach wie aus einem Sandkorn so eine Perle entsteht. Besonders in der Natur ein kleines und schönes Ereignis wie sich jeder gut vorstellen kann. Darum habe ich mir dieses Gedicht ausgedacht und hoffe das es beim lesen viel Freude macht.


Fritz63
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.03.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 11.03.2018). Textlänge: 309 Wörter; dieser Text wurde bereits 129 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 07.07.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Sandkorn Perle Südsee Naturprodukt Schmuck
Mehr über Fritz63
Mehr von Fritz63
Mail an Fritz63
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Erlebnisgedichte von Fritz63:
Ankommen im Leben
Mehr zum Thema "Natur" von Fritz63:
Jedes Herz braucht Regenbögen Wintersonne Frühlingserwachen
Was schreiben andere zum Thema "Natur"?
Trüber Julitag (hei43) Facetten des Sommers (hei43) N wie Natur (Manzanita) Trost (RainerMScholz) auf unserem grund und boden (Perry) fenster auf (Perry) Maienglück (Winfried) Coole Wampe und heißblütige Frösche (Oggy) Sturm im Westen (Horst) Stadt, Land, Fluss (Ralf_Renkking) und 930 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de