Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 625 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.433 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.04.2020:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Flug zum Mond von IngeWrobel (07.03.20)
Recht lang:  Nekrolog (1) von krähe (1395 Worte)
Wenig kommentiert:  Bild, betrachtet von blauefrau (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Du von etiamalienati (nur 42 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Begriff Freiheit bei Rousseau und Tocqueville
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich mit allen Künstlern/Autoren zunächst einmal solidarisch bekenne" (Reliwette)
Finsterworld JocksInhaltsverzeichnis

Der Rebell nach Benjamin/Baudelaire

Gedicht zum Thema Arroganz


von toltec-head

Ein sexy Hunk geht Profile durch auf Grinder,
Statt lauter Krüppel sucht er jedoch nur sich selbst.
Alte Kartoffeln, Asiaten, ein grässlicher Inder,
Am besten off gehen und zwar schnellst.

Ein Engel stürzt sich wie ein Aar zur Erde
Und rauft des Glaubenslosen Crewcut voll Grimm:
»Ich will, dass dem Gesetz Gehorsam werde!
Dein guter Engel bin ich, drum vernimm:

Du sollst sie lieben ohne Widerstreiten,
Die sexuell Antimaterie und blöden Bluts,
Damit du vor dem Herrn dereinst kannst breiten
Prunkvoll den Teppich deines Edelmuts.

Denn das ist Liebe! Sorg‘ eh‘ sie entschwindet,
Dass stets dein Herz in Gott Verzückung findet,
Das ist der ewigen Wollust Sinn und Sein!«

Der Engel wahrlich züchtigt, den er liebt,
An dem Verdammten seine Faust er übt;
Doch immer sagt der Gottverfluchte: »Nein!«

Fettansatz überall wo früher Muskeln,
Außen wie Innen ein Arsch voller Pusteln,
Ein paar Jährchen später egal von wem gefistet, rief er:
Tiefer! Tiefer! Tiefer!!!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von michaelkoehn (76) (23.05.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Finsterworld JocksInhaltsverzeichnis
toltec-head
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Internet-Tricks.
Veröffentlicht am 23.05.2018, 9 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.05.2018). Textlänge: 154 Wörter; dieser Text wurde bereits 181 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 02.04.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über toltec-head
Mehr von toltec-head
Mail an toltec-head
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Gedichte von toltec-head:
Sexdate mit einem aufdringlichem, berufsjugendlichem Steuerberater aus Hannover Homo-Allah und das Hetero-Pärchen 3 Loch Mohammed Mustapha, deine blauen Augen Warten auf den Virus Brüssel, Musées des Beaux-Arts Lass Baba Jaga ruhig im Abseits stehen Schlepper-Song - nach Baudelaire/George Letzte Worte eines sterbenden Internet-Poeten Heiterkeit, güldene - Ein alter, böser Mann spricht
Mehr zum Thema "Arroganz" von toltec-head:
Sankt Martin und der Bettler/Der links-liberale Universalist und die Flüchtlinge Palazzo Vecchio Lyrik als Verbrechen
Was schreiben andere zum Thema "Arroganz"?
Gewitterregen (Access) Auch nicht schlecht (Ralf_Renkking) Zugsalbe (Ralf_Renkking) Proletensonett (Ralf_Renkking) So ist das manchmal - nicht immer (Omnahmashivaya) Homo novus (LotharAtzert) Scharfer Schnitt (Walther) keine halben sachen (harzgebirgler) Die Welt trägt ihre Nase hoch (Serafina) Die S-Klasse (LotharAtzert) und 89 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de