Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Gigafux (20.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 723 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.03.2019:
Essay
Eine über die Tagesaktualität hinausgehende, relativ freie Aufsatzform auf hohem, fast literarischem Niveau.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sind wir Menschen multiple Persönlichkeiten? Wohnen in uns mehrere Seelen? von MichaelBerger (22.03.19)
Recht lang:  Nordafrika, Mai bis November 1942: Ein Mikrokosmos als Beispiel für die deutsche Kriegsführung im Zweiten Weltkrieg von TrekanBelluvitsh (4330 Worte)
Wenig kommentiert:  Versteckt die Kanzlerin ihr Seelenleben? von Horst (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zitate und Aphorismen unter der Lupe von solxxx (nur 24 Aufrufe)
alle Essays
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

mauerstücke
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich überschwänglich bin." (Stimulus)

Hiddensee

Reportage zum Thema Urlaub/ Ferien


von Harmmaus

Fledermäuse auf Hiddensee- abendliches Geflatter am Ostseestrand
                                         

Die Ostseeinsel Hiddensee ist zu jeder Jahreszeit einfach schön. Wer den Sonnenuntergang am Strand beobachtet und dann langsam zur Unterkunft geht, bemerkt die nächtlichen Freunde sehr zügig, aber auch langsam an einem vorbeifliegen.  Es sind die Fledermäuse, diese so wendigen und erfolgreichen Insektenjäger, bis zu 2000 Mücken am Tag fressen allein die Zwergfledermäuse. Auch auf der Insel Hiddensee sind die Flattertiere reichlich zu finden, selbst in Grieben, in Vitte, am Kleinen Leuchtturm in Neuendorf oder am Enddorn.
Schon seit über zehn Jahren werden regelmäßig im Sommer Vorträge im Nationalparkhaus Hiddensee von Brigitte Kaltofen gehalten. Dieser Tradition folgte Gunnar Kaltofen im Jahre 2011. Beide sind Gründungsmitglieder des Berliner Artenschutzteams (BAT e.V.), dem Verein, der in der Zitadelle Spandau einen Fledermauskeller mit über 110 tropischen Feldermaustieren betreut.

Seit  Sommer 2012 sind nun Gunnar Kaltofen und Jens Krüger regelmäßig im Sommer und auch im Herbst auf der Insel, um spannende Fledermausführungen anzubieten.
Im Laufe der Jahre wuchs die Resonanz bei Groß und Klein an und das Angebot wurde umfangreicher, weil es einfach Spass macht mit dem Bat- Detektor nach den Tieren zu orten und diese dann zu beobachten.
2015 wurden vier Führungen und drei Vorträge angeboten, 2016 waren es bereits fünfzehn Führungen und vier Vorträge, 2017 kam es zu zweiundzwanzig Wanderungen und drei Vorträgen .  Hunderte Teilnehmer fanden den Weg zum Heimatmuseum in Kloster und zum Restaurant Heiderose, um von dort an einer Führung teilzunehmen.
Obwohl es zum Teil kalt und windig war, wurden die Besucher nicht enttäuscht.
Beginnend am Heimatmuseum konnten  an allen Tagen erfreulich viele Fledermäuse präsentiert werden, die zahlreich auf dem Kirchweg rund um den Inselmarkt,  am Friedhof an den Pferdeställen und am Wasserteich flogen.  Mindestens drei verschiedene Arten waren mit Hilfe des Bat Detektors zu orten. Breitflügelfledermäuse jagten über die Wiesen, Zwergfledermäuse nahmen sich der Mücken an und auch Mückenfledermäuse waren zu hören.
Die interessierten Besucher bewunderten die Tiere, die jagten und tolle Flugmanöver vorführten. In der Dünenheide verfolgten die Fledermausfreunde vor allem kleinere Flattertiere, die in den Sträuchen und Bäumen Nahrung fanden. Pünktlichkeit war in diesem Jahr wichtig, weil der Sonnenuntergang als Richtzeit des Ausfliegens galt.

Mit Hilfe des Nationalparkhauses  sind nun 2018  weitere Führungen und Vorträge angesetzt, um möglichst vielen Urlaubern und Hiddenseefreunden diese tollen Tiere zu präsentieren. Dabei werden sowohl April und Juli, als auch August und Oktober als optimale Zeitpunkte abgedeckt.
Die kleinen und größeren Spenden ermöglichen neben Schutzmaßnahmen auch den Ausbau und die Kontrolle von Fledermausquartieren und die  Anfertigung von Fledermauskästen. Auf der Insel gibt es zwar vereinzelte  Fledermauskästen, aber es würde sich lohnen, auch gezielt mehr Kästen aufzuhängen, um noch größere wissenschaftliche Untersuchungen über die Artenvielfalt und Population der Fledermäuse durchzuführen. Neun Arten konnten  bislang auf Hiddensee/ Rügen nachgewiesen werden. Mit den neuen Fledermäuskästen finden im August Quartierskontrollen statt.
Und versprochen: Batman kommt auch 2019 wieder.

Termine:
Fledermauswanderungen und Vorträge 2018
Montag 09.07.2018, 21Uhr, Kloster, Dienstag, 10.07.2018, 21:15 Uhr Godewind, Donnerstag, 12.07.2018, 21:15 Uhr Heiderose, Vortrag Fledermäuse auf Hiddensee am 13.07.2018,                                                                                                                                                                            Samstag, 14.07.2018, 21:15 Uhr Godewind
Sonntag, 15.07.2018, 21:15 Uhr Heiderose


August Fledermauswanderungen
Samstag, 04.08.2018, Dienstag, 07.08.2018, Dienstag,
Treffpunkt: Godewind  Beginn 20:45 Uhr
Sonntag,05.08.2018, Mittwoch, 08.08.2018
Treffpunkt: Restaurant Heiderose, Beginn 20:45 Uhr
Montag, 06.08.2018, Donnerstag, 09.08.2018
Treffpunkt: Heimatmuseum, Beginn 20:30 Uhr

Anmerkung von Harmmaus:

Hiddensee


 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (21.06.2018)
Guten Morgen, aber eine Reportage ist dies sicher nicht.
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de