Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.), _1DarkPrinzess7_ (01.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 747 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 16.02.2019:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Plastic-Ocean - The biggest Samsara ever von LotharAtzert (24.11.18)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1384 Worte)
Wenig kommentiert:  abgewurgt von praith (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  12 Bücher mehr, die es geben sollte von TrekanBelluvitsh (nur 123 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Bastian - Auf der Suche Nach dem Glück
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil das müssen die andern wissen. es gefällt mir einfach hier" (Silbervogel)

Du warst lange mein (für Percy)

Text


von Cathleen

Du warst lange mein

Du warst lange mein.
Wie ein alter Hut.
Doch war ich auch dein?
Es ging mir gut.

Ein Schock, dass du
den Schluss-Strich ziehst
und nicht mal Tränen
dabei vergießt.

Jetzt seh ich nur
die gute Zeit,
wie eine Spur
aus Zärtlichkeit.

Welchen Grund hast du,
deiner Wege zu gehn?
Was treibt dich dazu?
Lass mich verstehn.

Will ich es verstehn?
Das sagt sich einfach,
so einfach wie Hallo.
Und in Wirklichkeit
stellt man sich taub.
Es tut ziemlich weh.
Die Wahrheit schneidet tief.

Du warst lange mein.
Hab ich gedacht.
Und dann nicht viel
daraus gemacht.

Hättest es verdient,
dass ich aufschau zu dir.
Nun ist es vermint
unser Revier.

Hab nie gefragt,
wie tief das geht.
Du hast nichts gesagt.
Es ist zu spät.

Heute sehe ich nur
eine Sonne, die stieg,
wie eine Spur
aus Lichtmusik.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (13.10.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Cathleen meinte dazu am 13.10.2018:
Percy hatte eine Melodie komponiert, für die er einen Text brauchte. Daher die Widmung, damit ich es nicht noch woanders anbiete.
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 13.10.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Cathleen schrieb daraufhin am 13.10.2018:
Kann sein. Ich bin nur zu faul, die Texte durchzugehen. Wenn du dich erinnerst, ist es bestimmt noch nicht so lange her.
diese Antwort melden

Cathleen
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.10.2018. Textlänge: 144 Wörter; dieser Text wurde bereits 35 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.02.2019..
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Cathleen
Mehr von Cathleen
Mail an Cathleen
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Cathleen:
Die ungleichen Brüder Meine Liebe bleibt dir treu Tarantella all'italiana Rote Rosen aus Papier Fremde Frau Meine Oma Seifenblase Du Wunderstern Der Fremde im Spiegel Lösch die Kerzen noch nicht aus
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de