Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.880 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.07.2020:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Imdatis von Al-Badri_Sigrun (13.07.20)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 277 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Komm näher
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier sind alle willkommen!" (Sanchina)

Dezember

Text zum Thema Ausweglosigkeit/ Dilemma


von Walther

Dezember*

Die Gauklertruppe hat die Facebookseite
Auf Weihnacht dekoriert, und Instagram
Ist neu designt. Der Clan ist ziemlich klamm.
Er zählt fürs Lagerfeuer seine Scheite;

Die Wagen stehen um den Hügelkamm;
Das Essen ist von Aldi. Arme Leute
Sind schnell des Fastfoods fette Beute.
Am Folgetag sitzt nur die Hose stramm.

Die Akrobatin sucht schon lang auf Tinder
Den Lover, der es besser mit ihr meint
Als ihre Mutter, die vom Gestern greint.

Das Zelt war leer. Es kamen wenig Kinder.
Der Clown hat nach der Vorstellung geweint:
Das Glitzerleben war nie, wie es scheint.

*sehr frei nach dem Sonett „Dezember“ von Georg Trakl

 
 

Kommentare zu diesem Text


GastIltis
Kommentar von GastIltis (04.12.2018)
Sehr schön weit weg, traurig bleibt es dennoch. Dezember.
LG von Gil.
diesen Kommentar melden
Walther meinte dazu am 05.12.2018:
Hallo GiL, weit weg? leider nein, sehr nah. und es ist traurig, ja. danke fürs reinlesen und empfehlen! lg W.
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (10.12.2018)
Der Text trägt die Melancholie der brutalen Freufestlichkeiten und erinnert mich bissel an die Lieder der leider nicht mehr bestehenden Band 'Pension Volkmann'. Klasse!

T.
diesen Kommentar melden
Walther antwortete darauf am 10.12.2018:
lb. T., der weihnacht muß ein zerrspiegel vorgehalten werden, damit auftrag und botschaft erkennbar werden. danke fürs lesen, empfehlen und - loben. lg W.
diese Antwort melden

Walther
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.12.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 05.12.2018). Textlänge: 104 Wörter; dieser Text wurde bereits 136 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.07.2020.
Lieblingstext von:
Lluviagata.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Georg Trakl Gaukler Social Media schöner Schein
Mehr über Walther
Mehr von Walther
Mail an Walther
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Texte von Walther:
Der Verführer
Mehr zum Thema "Ausweglosigkeit/ Dilemma" von Walther:
Aus fernen Tagen Austausch in viren Zeiten Pandemisches Sonnet Wahrheit Leere Stelle Trage trägt Nacht wird & still
Was schreiben andere zum Thema "Ausweglosigkeit/ Dilemma"?
Das Zimmer (hanswerner) Weltgeschichte (Andalp) Die Gebrüder Kirchhof und die GEZ (solxxx) Der letzte Winter (Xenia) Installiere (Teichhüpfer) 4 – Laufschrift (ZAlfred) Coronavirus: Die prekäre Lage im Kreis Heinsberg (Horst) Absolution (RainerMScholz) Schockster (RainerMScholz) Entzug, kollektiv! (eiskimo) und 279 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de