Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 683 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.125 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.07.2019:
Lehrgedicht
Im Vordergrund des Lehrgedichts steht die Vermittlung von Wissen und Erkenntnis, von Erfahrung und moralischer Einsicht. Die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Retropubertäre Spinnereien, Teil VIII : Panorama von Matthias_B (16.07.19)
Recht lang:  Epochentypische Gedichte. Aufklärung. Lessing: Der Tanzbär von EkkehartMittelberg (820 Worte)
Wenig kommentiert:  In Erinnerung an Opa von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fauler Zauber von eiskimo (nur 32 Aufrufe)
alle Lehrgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Reimteile
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ihnen nix anderes übrig bleibt?`" (Ana Riba)

O Bitterkeit

Elegie zum Thema Abschied


von Artname

Niemals wieder und nimmer mehr
Alle Wege ohn Wiederkehr
Und die Liebste die Bett und Zeit
Mit mir teilt - O Bitterkeit

Ewig ruhn wie Luft und Licht
Ach ich weiß die ruhen nicht
Auseinander geht was war
Unzertrennlich Blut Haut und Haar

Und auch du mein Geist, mein Freund
Keiner bleibt der mit dir streunt
Was von Wort und Tönen bleibt
Schwimmt als Nichts in Ewigkeit 

Niemals wieder und nimmer mehr
Alle Wege ohn Wiederkehr
Und die Liebste die Bett und Zeit
Mit mir teilt - O Bitterkeit

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (11.07.2019)
Deine rührende Elegie weht mich mit einem Hauch bitterer Süße an.
Servus
Ekki
diesen Kommentar melden
Artname meinte dazu am 11.07.2019:
Hallo Ekki, es freut mich sehr, dass ein Dichter Interesse an einer Elegie zeigt!

Sagt man dem Tod nicht einen leicht süßlichen Geruch nach?

Vielleicht ist es dieser Geruch, der die meisten vom Lesen und Schreiben einer Elegie abhält.
Bei mir war das jedenfalls so. Vielleicht berührt sie mich deshalb so, als wäre es mein erstes Gedicht (in einer neuen Welt).

Herzlichen Dank für dein Interesse.

lg
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (12.07.2019)
ja, es liegt nicht fern, Elegien mit dem Tod in Verbindung zu bringen.. Das könnte teilweise die Abstinenz gegenüber diesem schönen Genre erklären.
diesen Kommentar melden
Artname antwortete darauf am 12.07.2019:
Als Texter weiß ich, dass Elegien ursprünglich in Distichen geschrieben wurden. Als Komponist ist die Elegie für mich ohne Formvorlage. Eine klagende Musik kann sehr viele Freunde finden. Ein Klagelied hingegen, wenigstens in Mitteleuropa, eher nicht.

Momentan arbeite ich zufällig mit 2 verschiedenen kroatischen Künstlern. So kam ich mit der noch heute lebendigen Tradition des modernen Klageliedes in Berührung.

Nach diesem Text bin ich von der Kraft eines Klagetextes total überrascht und fühle, wie noch nie vorher, dass diese dunkle Farbe sowohl in mir als auch in der Popmusik stark ausgewaschen ist.

Herzlichen Dank, Ekki, dass mir dein Interesse die Gelegenheit bietet, diese Frage mit eventuellen Interessenten zu diskutieren.

lg

Antwort geändert am 12.07.2019 um 12:39 Uhr
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.07.2019, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 11.07.2019). Textlänge: 75 Wörter; dieser Text wurde bereits 37 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.07.2019.
Empfohlen von:
EkkehartMittelberg.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Artname
Mehr von Artname
Mail an Artname
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Abschied"?
. Prinzessin Rani . (kirchheimrunner) Und wenn (Littlelady) Egal (Xenia) zum meer (AndereDimension) Die Wahrheit über die Lügen (elissenzafine) Er wusste (Lluviagata) Abschied (Regina) Stiller Beobachter (Maya_Gähler) gedrittelt (HaraldWerdowski) An den, den es kümmert (Inlines) und 1152 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de