Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 625 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.532 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.04.2020:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Immissionarische Hoffnung von Ralf_Renkking (11.03.20)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Repeat von modernwoman (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kurswechsel von Ralf_Renkking (nur 33 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Was der Wind erzählt
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil so einer wie ich hier noch fehlte" (Jorge)

Fußballfachsimpelei

Drabble zum Thema Kommunikation/ Dialog


von Carlito

An diesem Abend verließ Manni ernüchtert das Stadion, in dem seine Lieblingsmannschaft ein dürftiges Unentschieden gegen die Gäste zusammen gewurschtelt hatte. Am Bahnsteig ließ er sich noch eine Flasche Bier schmecken. Und eine zweite.
Schließlich erreichte seine S-Bahn den Bahnhof und Manni stieg ein. Er sah sich um. Nur ein gut gekleideter junger Mann mit einem Geigenkoffer saß im Zug. Er las ein Buch. Manni setzte sich ihm gegenüber auf die Bank. Der junge Mann blickte ihn kurz an, dann las er weiter.
„Königsblau hat schon wieder versagt“, verkündete Manni.
„Vielleicht sollten sie mal vom Blatt spielen“, entgegnete der Geigenkofferbesitzer.

Anmerkung von Carlito:

Mein erster (absichtlicher) Versuch in Sachen Drabble.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Ralf_Renkking (11.01.2020)
Nach dem Wortzähler hast Du allerdings 101 Wörter in Deinem Drabble, er zählt wahrscheinlich S-Bahn als zwei Worte.
Aber egal, gute Pointe, einen dritten Mann wüsste ich auch schon.
diesen Kommentar melden
Carlito meinte dazu am 11.01.2020:
Wer wäre denn der dritte Mann? (Obwohl ich es schon erahne.)
diese Antwort melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 11.01.2020:
Na, der mit dem Käseblatt natürlich.
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (12.01.2020)
Köstlich, Herr Carlito!
Sind Sie eigentlich tulpenrots Verlobter?
Ich frage wegen der Eintracht nach. Wir haben hier zwar schon eine S-Bahn, aber das Tulpenrot lässt wegen Dauerberieselung noch auf sich warten.
Ergebnistechnisch käme dies Drabble-Drama aber hin. -
Wir Frankfurter sprechen aber kaum darüber,

weil es sich einfach nicht gehört
der8.
diesen Kommentar melden
tulpenrot schrieb daraufhin am 12.01.2020:
o neee.... was lesen meine alterstrüben Äuglein? Welch Vermutungen schießen denn da ins graugrüne Kraut? Verlobter ... Eintracht (mit wem?) .... S-Bahn, Dauerberieselung ..... Ich schüttele mein schütteres Haar... Vor Verwunderung.
Du sprichst in riesenhaften Rätseln.
diese Antwort melden
Carlito äußerte darauf am 12.01.2020:
Ich habe im Augenblick nicht vor, mich dauerhaft zu binden … Übrigens bin ich im Ruhrgebiet ansässig, da dürfte das Königsblau recht einfach zu deuten sein. Ich bin kein Fußballinteressierter, bin aber ständig davon umgeben.
diese Antwort melden
AchterZwerg ergänzte dazu am 12.01.2020:
Es kann nur eine Eintracht geben, liebes tulpenrot,
nämlich die Eintracht Frankfurt! Wer das nicht abnickt, kann nur ein Freundchen der Bayern sein! Noch dazu bei schönem Wetter!

Ziemlich empörte Grüße
der8. (grau in grau)
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de