Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.189 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.02.2020:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Picking Daisies von wa Bash (22.02.20)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  ein tännchen steht im wald und ist am heulen... von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Reflex von Ralf_Renkking (nur 12 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Zur Geschichte der Welt
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Bin ich das?" (JackRajnor)
Nicht genug geliebt?InhaltsverzeichnisFür die Tage ohne Dich

Neubeginn der Liebe

Gedicht zum Thema Liebe, vergangene


von Mondsichel

In weiter Ferne stirbt die Sonne,
ein kühler Wind weht mir entgegen.
Vertrocknete Blätter regnen hernieder,
lassen meine Erinnerung erbeben.
Eine Träne fliegt mit dem Sturm,
der aus meinem Seufzen entstand.
Steh nun wieder am Beginn des Nichts,
das mir so viele Monde schon bekannt.
Der Herbst küsst meine Seele,
Nebel umschlingt mein Herz.
Doch ich kann ihn nicht mehr spüren,
den ewig brennenden Schmerz.
Wende mich ab vom Abendrot,
meine Haare fliegen im tosenden Wind.
Ich weiß nun wo ich hingehöre,
auch wenn viele Jahre vergangen sind.
Bis ich es wirklich sehen konnte,
im Meer aus Erfahrung und erkennen.
Bilder steigen aus der ewigen Tiefe,
die mir die Sehsucht ins Fleische brennen.
Doch ich gehe weiter, mit festem Schritt,
schau nicht zurück, ins alte Leben.
Mein Schatten entschwindet im aufsteigenden Dunkel,
hab mein Schicksal Dir zurück gegeben.
Und warte auf dich im Sonnenaufgang...

(c)by Arcana Moon

Nicht genug geliebt?InhaltsverzeichnisFür die Tage ohne Dich
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Gefühlsmeere.
Veröffentlicht am 23.10.2006, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.04.2007). Textlänge: 148 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.060 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 28.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Sehnsucht Leidenschaft Gefühle Emotionen
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Mondsichel:
In der unendlichen Tiefe Monophobie Serienmörder Hades Leonie Gefesselt Fingerknochen Liebesfeuer Süße Unschuld Lust
Mehr zum Thema "Liebe, vergangene" von Mondsichel:
Das Verlorene Busfahrt ins Vergessen Spielregeln Liebeskummer
Was schreiben andere zum Thema "Liebe, vergangene"?
Eichenhang 65 (RainerMScholz) Why not.. (DeenahBlue) jugendliebe (Perry) selbstgespräche (Perry) Tag 16 - Rose unter dem Glas (Serafina) Zwischen Bühne und Bett. Ich wage mich (franky) das erste mal (Bohemien) Schicht um Schicht (AndereDimension) Balkonszene (RainerMScholz) mama stört (Bohemien) und 430 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de