Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Nadel (20.02.), arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 742 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.02.2019:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Morgengedanken I von HirschHeinrich (17.10.18)
Recht lang:  heute nacht von jds (1288 Worte)
Wenig kommentiert:  Entropus Max von tumblefree (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Morgensonne. von franky (nur 66 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Tól und Omé
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich schreibe und lese" (Emotionalis)
FunkenflugInhaltsverzeichnisNeubeginn der Liebe

Nicht genug geliebt?

Gedicht zum Thema Liebe & Schmerz


von Mondsichel

Ich habe die Grenzen überschritten,
die das Schicksal mir hat vorbestimmt.
Hab Dein Herz in meinen Händen bewahrt,
damit niemand es zerbrechen kann.
Meine Flügel schenkten Dir die Wärme,
die längst aus Deiner Seele geflohen war.
Und mein Schatten hat Dich beschützt,
damit Du nie mehr weinen musstest.
Doch das Schicksal ist nie gnädig,
mit denen die seine Grenzen überschreiten.
So verlor ich Dich an das tobende Feuer,
welches mir Dein Herze aus den Händen brannte.
Deine Seele wurde vom Winde fortgetragen,
mir aus den Flügeln gnadenlos entrissen.
Mein Schatten konnte Dich nicht halten,
nur vertrocknete Tränenmeere sind geblieben
Immer wieder fragte ich mich,
ob ich nicht genug geliebt habe,
dass das Schicksal am Ende
doch gewonnen hat...

(c)by Arcana Moon

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von urbinia (49) (27.10.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 28.10.2006:
*lächel* Lieben Dank an Dich Urbinia.
Deine Arcy
diese Antwort melden

FunkenflugInhaltsverzeichnisNeubeginn der Liebe
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Gefühlsmeere.
Veröffentlicht am 27.10.2006, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.04.2007). Textlänge: 122 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.743 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.02.2019..
Leserwertung
· berührend (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Sehnsucht Leidenschaft Gefühle Emotionen Schmerz
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Mondsichel:
In der unendlichen Tiefe Monophobie Serienmörder Hades Leonie Gefesselt Fingerknochen Liebesfeuer Süße Unschuld Lust
Mehr zum Thema "Liebe & Schmerz" von Mondsichel:
Scherbentanz Schicksalsfaden Schweigen Eingetaucht Das Versprechen Rebellenherz (Was gestern war wird nie mehr sein) Wer Hass sät wird keine Liebe ernten Von der inneren Hässlichkeit RosaROT Geschenk des Himmels Meduse Splittermeer Trostpflaster Unsterblichkeit Der Meermann
Was schreiben andere zum Thema "Liebe & Schmerz"?
Wünsche (ElviraS) die Schlange die ewig tanzt (WortGewaltig) herzallerliebst (Bohemien) Immer immer wieder ... (Omnahmashivaya) mit schirm und charme (Perry) Hypertonischer Zement (RainerMScholz) bitch (Bohemien) Seitensprung (Seelenfeuer) Graben (Broom87) Salbung (Irma) und 641 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de