Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 681 Autoren* und 95 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.875 Mitglieder und 428.859 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.08.2019:
Referat
Ein Referat ist ein Vortrag über ein begrenztes Thema, der in einer begrenzten Zeit gehalten wird (bei Tagungen sind heute... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Saisonbilanz, nicht ganz unparteiisch von Didi.Costaire (29.05.19)
Recht lang:  Die RAF Teil 1 von Harmmaus (6608 Worte)
Wenig kommentiert:  Gruppenunterricht von Harmmaus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Alles was man über das Universum wissen muß von AlmÖhi (nur 70 Aufrufe)
alle Referat
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Freude der Einsamkeit
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mutig bin" (JagIng)

Er und Tee -nachts- "Was sollen wir nur machen?"

Kurzprosa zum Thema Angst


von rebell91

“Du bist wie Wachs. Dich kann man formen, dass es eine wahre Freude ist!”
Proxénne puffte Blutwurst in den Bauch und er zuckte merklich zusammen. Berührungen von Frauen war er nicht mehr gewohnt. Sie wich ein paar Schritte zurück.
“Ich bin jetzt auf Level 20.”
“Das interessiert doch grad keinen!”
Er blickte beschämt zu Boden, zupfte sich nervös und beschämt am T-Shirt herum. 
“Ach, dicker Blutwurst...”
Er schniefte. Sie trat wieder zu ihm und drückte ihn an sich. Ihre kleinen, zarten Arme passten nicht recht um den großen Bauch.
“Was sollen wir nur machen, hm?”
“Weiß nich.”
“Ich auch nich.”
Sie lauschten wartend in die Stille. Ein Fenster im Zimmer über ihnen wurde knackend und knarrend geöffnet und sie hielten aufgeregt den Atem an.
“Er.”
Blutwurst riss sich von Proxénne und schmiss sich auf sein kleines Bett. Dann zog er sich die Decke übers Gesicht und sprach mit sich selbst. Proxénne blickte  auf die geschlossene Tür.
“Sie schreit nicht mehr.”, stellte sie fest und ihre niedlichen Schneidezähne bohrten sich in ihre zarte Unterlippe. “Blutwurst, er ist oben, hab keine Angst. Gehst du heute mit mir zu ihnen?”
“Ne.”
Proxénne seufzte. Er war so lieb und so dumm.
“Ich mach Tee.”, sagte sie und ging.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von The_black_Death (31) (18.12.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
rebell91 meinte dazu am 19.12.2007:
ok. find ich voll in ordnung wenns dir nicht gefällt, aber rechtfertigen will ich mich trotzdem. ohne diese "vielen" adjektive wäre es langweilig und gefühllos.
so und nun zu dem Sinn. Der Text gehört zu "Nachts gefriert meine Seele" und läuft parallel zu diesem geschehen.
I-----------I er und tee
.....I---------I nachts gefriert meine seele
Alltäglich finde ichs nich. Isses dir schonmal passiert? Und wie willst du eine Geschichte anfangen, oder erzählen, wenn keine "normalen" Dinge darin vorkommen wie das hier.
Hast du noch nie einen Text gelesen, der nicht von Ereignissen und Action trieft?
Schade, dass keine Gefühle geweckt werden. Wenn man sich den bemitleidenswerten Blutwurst anschaut. Naja.
Ich packs alles in einen Text wenns fertig ist. Bis dahin wird es wohl total unzusammenhängend für dich bleiben müssen.
lg,
rebellin
(Antwort korrigiert am 19.12.2007)
diese Antwort melden

rebell91
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 12.12.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.12.2007). Textlänge: 205 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.489 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.08.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Blutwurst Vergewaltigung Angst Schmerz dumm
Mehr über rebell91
Mehr von rebell91
Mail an rebell91
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von rebell91:
Ver[w]irrung [T] Sie war so phie. [+ü] ver[w]irrt Es Lady Zuckerhut Doro Gedankenflut Zartbitter [geh nicht!] Herztod
Mehr zum Thema "Angst" von rebell91:
[T]
Was schreiben andere zum Thema "Angst"?
Demarkation (Epiklord) Dämmerung (Ralf_Renkking) Eine Sinfonie in Schmerz (morbideArtinc) Invasion (Momo) wenn wir wie die sieben schwaben erst mal angst vor hasen haben (harzgebirgler) Auf Messers Schneide (VomWahnUndSinn) gut vs ängstlich (Mimi2) NebelAntwort (Nachtvogel87) 3, 2, 1 (AchterZwerg) Alpträume 1 (Xenia) und 450 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de