Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 614 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.649 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.07.2020:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Welcher Gott ist tot? von Terminator (26.05.20)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Spruch von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  .... und bloß nicht den Humor verlieren von Lena (nur 68 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

In Teufels Küche
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich niemals aufdrängel" (Prinky)

Brennender Schnee

Gedanke


von MrDurden

Blicke in meine Augen, in meine Seele... was siehst du? Siehst du den Mann, der ich bin? Oder siehst du etwas, das ich zu sein scheine? Jemand sagte mal, die Welt sei eine Illusion. Bin ich real? Sind wir Wirklichkeit? Sind wir Herr unserer Spiegelbilder... oder doch nur schemenhafter Traum in endloser Nacht? Bin ich mein Wissen, meine Gefühle, meine Taten? Sind wir die Geschichten, die wir schreiben, bis zu dem Punkt an dem wir letztendlich angelangen? Bin ich Zufall oder Teil des Großen Plans? Was liegt in unseren Händen und was entscheidet das Leben?

Kurz nach ein Uhr morgens. In sechs Stunden wird der Wecker klingeln. Ich werde ihn verschlafen ausschalten, mich aus dem Bett rollen und in Richtung Badezimmer schlendern. Das erste Gesicht, das ich sehen werde, wird mein Spiegelbild sein. Und ich werde mir wünschen, du wärst da um mir zu sagen, wer ich in Wirklichkeit bin. Ich werde mir wünschen, es wäre ein besserer Tag und ich werde deinen Atem auf meinen aufgerissenen Lippen spüren... bis wir uns wiedersehen.

Fragen überschlagen sich in meinem Kopf. Langsame, wortlose Akkorde betten rastlose Gedanken hinter meinen Augen zur Ruhe. Und niemand ist hier um mir zu zeigen, was Traum ist und was Realität.

Der Wecker klingelt und verschlafen schalte ich ihn aus. Ich rolle mich aus dem Bett und schlendere in Richtung Badezimmer. Mein Spiegelbild ist das erste Gesicht, das ich heute sehe... und ich wünsche mir, du wärst hier. Hier um mir zu sagen, wer ich in Wirklichkeit bin. Ich wünsche mir, dies wäre ein besserer Tag und ich spüre deinen Atem auf meinen Lippen, Stunde um Stunde. Es ist kalt und grau an diesem Ort. Doch in Gedanken bin ich bei dir.

Die Zeiger aller Uhren scheinen wie tiefgefroren, doch schließlich wird es Abend und dein Atem trifft meine Lippen. Du zeigst mir brennende Schneeflocken, die langsam die Schwärze der Nacht vertreiben. Du blickst in meine Seele und siehst den Mann, der ich wirklich bin. Ich bin real und wir sind Wirklichkeit. Leicht wie Schneeflocken fallen wir brennend vom Himmel. Verjagen schemenhafte Träume aus der endlosen Nacht unserer Vergangenheit.

Und nach so langem Schlaf zeigst du mir nun, wie schön es sein kann, aufzuwachen.

Anmerkung von MrDurden:

..geschrieben für eine Schneeflocke..


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von JeanDark (21) (15.12.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
MrDurden meinte dazu am 16.12.2009:
Hey danke Gina, auch für deine Empfehlung. Wünsch dir noch nen schönen Abend! Lieben Gruß, David.
diese Antwort melden
Kommentar von Jimmy (18) (08.01.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
MrDurden antwortete darauf am 19.01.2010:
Dank dir, Jimmy! Hab mich sehr gefreut. Liebe Grüße und ne gute Zeit, David.
diese Antwort melden

MrDurden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.12.2009, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 13.12.2009). Textlänge: 367 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.608 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.06.2020.
Lieblingstext von:
Emotionsbündel, Melodia.
Leserwertung
· berührend (1)
· gefühlvoll (1)
· romantisch (1)
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Schnee Schneeflocke Flocke Liebe Sehnsucht Realität Traum Wirklichkeit Selbsterkenntnis Erkenntnis Erwachen Glück Liebeserklärung Zuneigung Zweisamkeit
Mehr über MrDurden
Mehr von MrDurden
Mail an MrDurden
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von MrDurden:
Lichtjahre Angst Der Koloss 3,14 Alles gleich 1989 Ohne Worte Mein letzter Tag auf Erden Placebo Mein Leben ist schön
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de