Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 800 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.10.2018:
Kirchenlied
Gedicht, das zu religiösen Erbauung und Belehrung im Gottesdienst oder privat zu Hause gesungen wird. Die Formen des... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Liebe von Peter (07.07.18)
Recht lang:  Homos sind widernatürlich von Lala (1377 Worte)
Wenig kommentiert:  kein abzählreim von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  der prozess von drhumoriscausa (nur 121 Aufrufe)
alle Kirchenlieder
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebesart
von Alazán
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich fair bin" (Seelenschmerz_65)

"Du kannst mich nicht beschützen. Nicht vor allem."

Text


von Strange-glow-in-the-sky

Ich sitze hier im dunklen Raum
und denke nach;
Denke nach über dich und denke nach über mich: Über uns.
Zeit vergeht wie im Fluge,
halten kann sie niemand.
Und erst recht wir können dies nicht.
Gewiss zieht sie uns mit sich
und lässt unsere Gefühle, Erlebnisse und Erinnerungen einfließen.
Ob sie nun gut sind oder auch schlecht,
das spielt für sie keine Rolle.
Nichts bleibt stehen.
Außer die Sekunden, wenn ich bei dir bin.
Scheinbar, für mich.
Wie du jetzt fühlst, weiß ich nicht.
In deinen Augen kann man schwer lesen.
An manchen Tagen blicken sie bedeutungslos drein
und selbst mir fällt es dann schwer,
deine kalte Hand zu nehmen und dir zu versichern,
dass ich sie für immer halten werde.
Denn ich weiß, dass uns später irgendetwas trennen wird.
"Denn du kannst mich nicht  beschützen.
Nicht vor allem.
Irgendetwas wird uns irgendwann einmal trennen.
Ob es nun ein Unfall sei, eine Krankheit oder aber mein Alter..."

Anmerkung von Strange-glow-in-the-sky:

Dies war eine kleine Idee zur "Twilight- Saga".

Originalzitat aus dem Film:

"Du kannst mich nicht beschützen. Nicht vor allem. Irgendwann wird uns irgendetwas trennen.
Es kann ein Unfall sein. Oder eine Krankheit. Oder mein Alter."


Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 25.12.2010. Dieser Text wurde bereits 950 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.10.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Twilight Vampire Angst Trauer Sehnsucht Liebe
Mehr über Strange-glow-in-the-sky
Mehr von Strange-glow-in-the-sky
Mail an Strange-glow-in-the-sky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Strange-glow-in-the-sky:
Weinglashierarchie Weiße Flagge Ich würd's dir gerne erklären Krallen Flugzeug Leerer Schatten Lauf! Atmen Tiefgang Drahtseilakt
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de