Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.615 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.12.2019:
Satire
Satire ist ursprünglich eine Spottdichtung, ein boshaft-kritisches, spöttisch-humoriges Gedicht, zusammengesetzt aus... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das ist ein Sonnett(Szene im Schulbus) von Agneta (13.12.19)
Recht lang:  Gregorius der Weise von autoralexanderschwarz (8195 Worte)
Wenig kommentiert:  Wie der Sultan einmal nach Deutschland kam von ElviraS (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  OPERATION AFFEN-DROHNE von Heor (nur 23 Aufrufe)
alle Satiren
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Träume im Nebel
von Galapapa
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil dies ein offenes Forum ist." (Peter)

in der strahlenglocke

Erlebnisgedicht zum Thema Wahrnehmung


von KayGanahl

seit jahrzehnten
in der strahlenglocke

statt hoffnungsvoll  auf koffern sitzend
statisch dauernd getroffen

durchdrungen von strahlen,
mehr oder weniger  geborgen lebend:

unbekannten zweckes
unbekannten zieles
unbekannter dauer.
das sei eben so

hier geboren, aufgewachsen
vermutlich bis zum göttlichen strahlentod.
dann wird einen keiner gekannt haben wollen
keiner

auch die unsichtbarkeit von allem
stresst -
stress bis zum schmerz,
ringsum nur unsinn

in einem meer der lügen. es
taucht kein schimmer der hoffnung auf
doch noch ein charakter, der
die lügen strikt verneint!

einGesichteinesMenschen ...
gab es menschen?
es sieht so aus!
es wurde gemordet, täterspuren gibt es nicht




Kay Ganahl
Copyright by Kay Ganahl.
All rights reserved.

KayGanahl
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 06.07.2011, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 10.07.2011). Textlänge: 105 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.023 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Unsichtbarkeit Strahlen Gefangenschaft Technik
Mehr über KayGanahl
Mehr von KayGanahl
Mail an KayGanahl
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Erlebnisgedichte von KayGanahl:
noch mit 99 jahren ecki widerborst Gehirn-Verkauf steht an Glücke mir selbst
Mehr zum Thema "Wahrnehmung" von KayGanahl:
Ich: Güller McAngst II
Was schreiben andere zum Thema "Wahrnehmung"?
Schattenfluchten (Ralf_Renkking) Vorwurf. (franky) Reim (Ralf_Renkking) Bad news are good news (eiskimo) Als die Haare der Medusa noch aus Licht waren. (DanceWith1Life) Hören und Sehen (Regina) Das Kartenspiel der madam (Borek) Mach die Augen zu (klaatu) es gäbe nichts wenn's nicht die erde gäbe... (harzgebirgler) Leckt mich doch! (LotharAtzert) und 264 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de