Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sternenstaub (16.11.), Bleedingheart (15.11.), guyIncognito (12.11.), stinknormal (12.11.), PrismaMensch (11.11.), duisburger76 (09.11.), Algolagnie (09.11.), domenica (08.11.), pewa (05.11.), Benno16 (01.11.), anonwirter (01.11.), Blizzar (31.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 768 Autoren und 123 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 17.11.2018:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Scum von Oskar (16.11.18)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5470 Worte)
Wenig kommentiert:  Ein Jahr von Iv0ry (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Sonntag von Manzanita (nur 20 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lebensscherben, vegriffen
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir keinverlag die Möglichkeit dazu gibt." (Nomenklatur)

zum Steckbrief von KayGanahl KayGanahl


Status Autor, angemeldet seit 06.04.2009. KayGanahl ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 22.08.2018, 19:55. Letzte Veröffentlichung am 22.08.2018. Kontaktmöglichkeiten Kontaktmöglichkeiten: Kontaktformular Gästebuch - Mehr über KayGanahl erfährst Du in seinem Steckbrief.
Diese Seite: www.keinVerlag.de/kayganahl.kv
KayGanahl wurde 1963 geboren. Er ist von Beruf Diplom-Sozialwissenschaftler, Schriftsteller. KayGanahl kommt aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

    Über sich selbst schreibt KayGanahl:
Im Jahr 1963 geboren, begann ich mich schon in jungen Jahren mit Literatur, Politik und Philosophie auseinanderzusetzen, so dass es selbstverständlich war, diese Interessen mit dem Studium der Sozialwissenschaften an den Universitäten-Gesamthochschulen Wuppertal und Duisburg weiter zu verfolgen. Dort studierte ich in der Studienrichtung Politische Wissenschaft schwerpunktmäßig politische Theorie und Philosophie, Ideengeschichte sowie Sozialphilosophie. Die Kernfragen des Menschseins werden an der Schnittstelle Politik/Philosophie aufgeworfen! An der Universität-Gesamthochschule Duisburg schloss ich das wissenschaftliche Studium mit dem Diplom ab. Wissenschaftlich und philosophisch zu denken ist für mich wichtig. Seit Abschluss meines Studiums bin ich verstärkt schriftstellerisch tätig.

Mit der schriftstellerischen Tätigkeit, die zur Veröffentlichung von Büchern und Ebooks geführt hat, leiste ich Beiträge zur Aufhellung des zeitabhängigen gesellschaftlichen Entwicklungshorizonts. Und so verbinde ich im kreativen Arbeitsleben die Wissenschaft und die Forschung mit der schöngeistigen Literatur. In Gesellschaft und Geist, auch im Alltäglichen finde ich literarische Stoffe. Gerade in Lyrik und Kurzprosa, aber auch in Kurzgeschichte, Erzählung und Roman bin ich zu Hause - schreibe Stücke sowie wissenschaftliche Bücher. Verschiedenes ist in Anthologien oder Zeitschriften gedruckt worden.

Ich thematisiere literarisch-schöngeistig diverse Probleme des Bürgers, so zum Beispiel die Macht über Menschen sowie das Drama des Humanismus im Europa der Gegenwart, wobei ab und zu durchaus das Kafkaeske seinen Ausdruck findet. Und ich halte philosophische Gedanken in der Literatur für so wichtig, dass sie ins gesamte Werk einfließen müssen. Phantasie und Geheimnis faszinieren – es gilt, das Mysterium des gesellschaftlichen Lebens zu ergründen!

Erste Buchveröffentlichungen datieren aus den Jahren 1994 und 1995, als das wissenschaftliche Fachbuch „Sphären des Zersetzenden. Ein Beitrag zur Jaspers-Forschung“ (TB, 1994), das Buch „Fußangeln und Grenzpfähle. Prosa“ (Brosch., 1994) sowie „Triumphierende Gewalt. Gedichte und Geschichten“ (TB, 1995) veröffentlicht wurden. Es folgte Anfang 1996 „Ent-täuschender Sex“, eine bebilderte Sammlung mit erotischen Gedichten.
Seit dem Jahr 2006 veröffentliche ich auch im Selbstverlag, so zum Beispiel die literarischen Werke „Drei Romane. Königsbriefe. Herr Thomas. Teufelswesen“ (TB, 2007), „Gift der Jugend. Erzählungen. Kurzgeschichten. Prosa. Gedichte“ (TB, 2008), aber auch „Die Insel Lyros und die Lyrik für die Anderen“ (Ebook auf CD-Rom, 2011) sowie die wissenschaftlichen Werke „Politikhandeln. Mit besonderer Berücksichtigung Ernst Blochs und Herbert Marcuses“ (Ebook auf CD-Rom, 2009) und den ersten Teil von „Wirkmächte des gesellschaftlichen Seins“, nämlich „1. Mein-Selbst und Herrschaft“ (Ebook auf CD-Rom, 2012).
Im Jahr 2013 ist im Grille Verlag der Roman „Fußball und was es sonst noch so gibt“ (TB, 2013) neu erschienen. Es erscheint als Taschenbuch im selben Verlag „Fußangeln, Grenzpfähle und Fallgruben. Prosatexte“. Seitdem weitere Werke.

Das schriftstellerische Wirken ergänze ich mit Kunst, weshalb gestalterische Arbeiten in Buch und Ebook häufig selber ausführt werden. Eigene Fotos und digitale bzw. digitalisierte Werke (Zeichnungen und Malereien) haben Eingang in Bücher und Ebooks gefunden.

Kommunikationsbeauftragter des Fr. Dt. Autorenverbandes/NRW (Landesvorstandsmitglied) und Gründungsmitglied der Solinger Autorenrunde. Organisator und Moderator von literarischen Lesungen.
KayGanahl hat bei uns bereits 123 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 20 verschiedenen Genres (u.a. Erzählungen (23), Kurzprosatexte (17), Geschichten (10), Engagierte Gedichte (8) und Aphorismen (8)) beschäftigt er sich mit den Themen Erotik (5), Tod (4), Andere Welten (4), Literatur (4) und Krieg/Krieger (4) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen. Der Text, der ihm davon am wichtigsten ist, ist Seine Frau

Möchtest Du wissen, was KayGanahl gerne liest? Dann schau doch mal in seine Favoriten oder in die Liste seiner Lieblingsbücher!
Meinungen anderer Autoren zu KayGanahl und seinen Texten:
Noch keine Beiträge vorhanden.
Die neuesten 10 Texte von KayGanahl
( zeige alle 123)

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de