Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Poxy1979 (23.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.), Henri (08.03.), Nighthawk (08.03.), katjyeesss (03.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 630 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.958 Mitglieder und 434.224 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.03.2020:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (13.03.19)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wahrsager von LotharAtzert (nur 352 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ein Suppenkasper gibt den Löffel ab
von Janoschkus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil einige mich kennen" (Teichhüpfer)

Ausgerahmt. E-Dur.

Gedankengedicht


von Elén

--

Zwischen den Vorhängen der
Nacht liegt eine Welt und behutsam
in Stille gegossen September und
Salz am Ei und zwei Zeugen legen
Brot und Kugelschreiber aufs Land
über Land gehen Straßen von
da nach dort entgrenzt das Licht und
wir gehen aus Augen hinaus zwei
Hände mit Tauben die zögern da
neigst du den Kopf und ich lächle und
gehe mit Körnern Winter und helle
Fäden zum Buch Dostojewski im Arm
ohne Schuh übers Gras und gehe mit
weißen Kreisen am Finger aus den
Kelchen der Blumen zu Gott.

--

 
 

Kommentare zu diesem Text


mondenkind
Kommentar von mondenkind (20.09.2011)
ein mantra. eins, das nach kastanien duftet. und hände ineinander führt. *
diesen Kommentar melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (20.09.2011)
In deinen Versen kommt so manches wieder, das schon verloren schien: Suche statt Sehnsucht, Weg statt Wissen, Bilder statt Schablonen. Gern gelesen.
LG, Uli
diesen Kommentar melden
Kommentar von Elias† (63) (20.09.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von LudwigJanssen (54) (20.09.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von mmazzurro (56) (20.09.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Emmanuel (20) (26.10.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Rechtschreibprüfung (30) (28.10.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von cielo (20) (05.01.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Lyrenbold (53) (30.07.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Reigen (34) (09.07.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Elén
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 20.09.2011, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 20.09.2011). Textlänge: 89 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.536 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.03.2020.
Lieblingstext von:
franky.
Leserwertung
· experimentell (1)
· fantasievoll (1)
· gefühlvoll (1)
· motivierend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Elén
Mehr von Elén
Mail an Elén
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Gedankengedichte von Elén:
Es passiert Licht. [..] [..] [Die Güte des Herrn.]
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de