Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.889 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.05.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die letzten Worte des Geistlichen zum Coronakranken von Oggy (18.05.20)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Gedanken-Lesen von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Demos von Xenia (nur 60 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Doppelhimmel
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der duluoz mich auf die Liste gesetzt hat - danke!" (LotharAtzert)

THE REAL THING

Gedanke zum Thema Wahrheit


von bratmiez

Ich habe ja so meine Rituale. Morgens zum Beispiel werfe ich immer diesen kleinen, roten Holzwürfel - mit den goldenen Augen, um zu sehen, wie mein Tag wird. 1 ist mies und 6 ist fein. Und dienstags trage ich nie die Farbe Blau. Bevor ich ins Bett gehe, schaue ich vier- bis achtmal, ob der Herd ausgeschaltet ist und so. Manchmal schalte ich ihn dann kurz ein und dann wieder aus, damit ich mir wirklich sicher bin. Es ist ja Gott sei Dank ein Elektroherd. Vor Gas habe ich nämlich Angst. Jeden Tag bei den Nachrichten im Frühstücksfernsehen kann man diese elenden explodierten Häuser sehen. GAS!!!!!!!!!!!! Von der Zahl Dreizehn will ich erst gar nicht schreiben.

Aber weißte, was? Morgen ist alles anders!
Ich werde blaue Socken tragen und den Würfel ignorieren!
Vielleicht drehe ich sogar den Spiegel wieder herum und lächle mir freundlich zu?!
Und die Sonne wird scheinen!
Ob Du es glaubst oder nicht aber ich werde mich an ein Haus anlehnen, das mit Gas beheizt wird!
Auf dem Bürgersteig tanze ich auf jeder dreizehnten Platte und schreie dabei die DREI TEUFELS NAMEN! Und das Ganze - ohne Angst zu haben!

Warum? Weil ich das Licht gesehen habe. Es befand sich an einem rückwärts parkenden PKW in einer Einbahnstraße. Das war heller, als die Maisonne um 08:04 Uhr früh am Morgen!!!!
Und, als ich nach Hause kam, kotzte mir die Katze einen kleinen Berg vor die Füße.
Weißt Du, wie einfach es ist - so einen kleinen Berg wegzumachen?
Man darf nicht zu lange warten, weißt Du?!
Das ist wie mit dem perfekten Foto. Einfach abdrücken!

Und, wenn das Geschnetzelte anbrennt, dann kaufen wir uns neues Fleisch.
Und, wenn die Achseln stinken, dann duschen wir!
Und, wenn der Fernseher mal nicht geht, dann spielen wir halt Karten!
Eigentlich ist doch alles perfekt, nor?!

Doch wir stehen uns selber im Weg - immer und immer wieder!
Das Telefon klingelt nicht ...
Der Löwe in Afrika lacht Dich aus - während er brüllt!
Er weiß, wie es geht!
Und die Sonne wird Dich immer und immer wieder blenden!
Sie weiß, was sie tut!
Jener gewaltige Fluss wird seinen eigenen Lauf finden!
Er kennt seinen den Weg!

Und ich stehe hier - an einem Montag Abend.
Der Nebel zeigt mir nur ein/zwei Meter.
Ich bin sowas von bereit!!!! Verstehe mich oder nicht ...
Der Katzenfutterberg war nur der Anfang! (der kleine, hehe!)

Es gibt etwas - etwas Wahres - neben all dem Scheiß!

Spürst Du es?


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


franky
Kommentar von franky (05.03.2013)
Hi liebe Janet,

Deinen Gedanken bin ich gerne gefolgt. Aus dem Stand geschossene Bilder, die mich noch länger begleiten werden.
War gerne bei dir zu Gast

Dein Freund und Papa

Franky
diesen Kommentar melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (05.03.2013)
Ja und jaaaa ..., nor?

Liebe Grüße
Llu ♥
diesen Kommentar melden
Kommentar von Spocki (57) (21.03.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

bratmiez
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 05.03.2013. Textlänge: 407 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.017 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.05.2020.
Lieblingstext von:
franky, Lluviagata.
Leserwertung
· anregend (2)
· nachdenklich (2)
· experimentell (1)
· fantasievoll (1)
· motivierend (1)
· spannend (1)
· spielerisch (1)
· stimmungsvoll (1)
· tiefsinnig (1)
· unterhaltsam (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über bratmiez
Mehr von bratmiez
Mail an bratmiez
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von bratmiez:
Rache ist Blutwurst the only constant since the beginning of time is change Leberwurstschnitte mit Petersilie Regelverstoß "WER DAS SAURE NICHT KENNT, DER WEIß NICHTS VOM SÜßEN!" Nachkommen vom Sensenmann Davon geht die Welt nicht unter ...aber...aber... *KLEINE GRÜNE ERBSEN* ich wollte überhaupt nicht schreiben
Was schreiben andere zum Thema "Wahrheit"?
Omas Geschichte (anna-minnari) Von der hilfreichen Inspiration christlicher Zeugnisse und (Auto-) Biografien (Bluebird) Authentizität (Ralf_Renkking) treten - apho (harzgebirgler) Ludwig Feuerbach: Seine steile These und ein möglicher Haken (Bluebird) corona - apho (harzgebirgler) Volkswaise (RainerMScholz) verständlich ist an manchen rezensionen... (harzgebirgler) Baruch de Spinoza: Ist alles Gott? (Bluebird) Ein großer und gewichtiger Unterschied zwischen Moses und mir! (Bluebird) und 203 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de