Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 616 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.992 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.06.2020:
Parodie
Der Begriff Parodie bezeichnet die verzerrende, übertreibende oder verspottende Nachahmung eines bekannten Werkes, wobei zwar... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Alte Filme , virusbedingt, in neuem Licht... von eiskimo (19.05.20)
Recht lang:  8 von Dart (3282 Worte)
Wenig kommentiert:  1 von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Rückgekästnert - Selbstschnellschüsse von Anyango (nur 50 Aufrufe)
alle Parodien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Von Ablaßhandel bis Zölibat: Das "Sündenregister" der Katholischen Kirche
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...dies eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten ist." (inye)

Meisters nächtlicher Triumph

Satire zum Thema Literatur


von Abuelo

Um Mitternacht ein Spuk an meinem Bett,
ein Geist rumorte, bis ich nicht mehr schlief,
in unerbittlichem Imperativ:
Steh auf, nimm Platz und schreib mir ein Sonett!
   
Ich fragte, wie er es denn gerne hätt.
Sein Geisterhauch roch streng nach Gullimief.
Das Grauen kroch mir in die Nase tief.
Er wiederholte nur: Schreib ein Sonett!

Und zitternd tastete ich auf dem Tisch
nach einem Blatt und fand nur einen Wisch
und kritzelte, was hier nun ist geschrieben.

Ein Hohngelächter schüttelte den Spuk:
Petrarca heiß ich. Stopp! Ich seh genug.
Sonettlich bin ich doch der King geblieben.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (21.09.2014)
Spannend, witzig und lehrreich.
Schöne Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Kommentar von Graeculus (69) (21.09.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 21.09.2014. Textlänge: 96 Wörter; dieser Text wurde bereits 714 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.06.2020.
Leserwertung
· witzig (2)
· lehrreich (1)
· spannend (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Abuelo
Mehr von Abuelo
Mail an Abuelo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 3 neue Satiren von Abuelo:
Telebagger per Interflirt Abendland Gruftige Sorgen
Mehr zum Thema "Literatur" von Abuelo:
Gruftige Sorgen
Was schreiben andere zum Thema "Literatur"?
Chamäleonist (RainerMScholz) Dear passengers (eiskimo) Es sollte schon kloppen (eiskimo) Literatur freigerubbelt (eiskimo) Beim lokalen Krimi-Experten (eiskimo) Leseratten sind Kilometerfresser (eiskimo) Sie lebt, Madame B. (eiskimo) Sind Literaten körperfeindlich? (eiskimo) Wellenreiter (eiskimo) Statt Einschlafen (Oggy) und 337 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de