Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Schroedinger (19.01.), Trainee (15.01.), Kepler186f (15.01.), Sandkastenkind (14.01.), Paulila (12.01.), cthulhus_hairdresser (11.01.), Lenara (09.01.), Hermann (03.01.), Stimulus (03.01.), Belgerog (03.01.), MinPati (03.01.), Jo-W. (30.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 759 Autoren und 124 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.01.2019:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Ingwertee und heiße Liebe von Stelzie (07.01.19)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1455 Worte)
Wenig kommentiert:  Erinnerung von Strobelix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich, nicht so wie du von elvis1951 (nur 24 Aufrufe)
alle Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Liebe und Illusion
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...? Das bleibt wohl abzuwarten. Sagt ihr es mir!" (Tatzen)

Gottesbeweis

Aphorismus zum Thema Religion


von AlmÖhi

Warum glaubt jemand, der nicht an Gott glaubt, an Beweise?

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (14.12.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AlmÖhi meinte dazu am 14.12.2014:
Heißt das, du glaubst an Quadrate?
diese Antwort melden
LottaManguetti (59) antwortete darauf am 14.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Graeculus (69) schrieb daraufhin am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
AlmÖhi äußerte darauf am 15.12.2014:
Konventioneller Wissenschaft zufolge existieren nur lokalisierbare Objekte. Wenn Logik und Mathematik also nicht existieren, kann man nur an sie glauben.
diese Antwort melden
Jack (33) ergänzte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Patroklos (36) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jack (33) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jack (33) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
AlmÖhi meinte dazu am 15.12.2014:
Ich zitiere mich selbst:
Konventioneller Wissenschaft zufolge existieren nur lokalisierbare Objekte. Wenn Logik und Mathematik also nicht existieren, kann man nur an sie glauben.


Ich lehne die Dogmen konventioneller Wissenschaft ab. Willkommen im Club.
diese Antwort melden
Kommentar von LottaManguetti (59) (14.12.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AlmÖhi meinte dazu am 14.12.2014:
Das volle Zitat unter deinem Link lautet:

"Beweis (Logik)
Ein Beweis ist eine Reihe von logischen Schlussfolgerungen, die die Wahrheit eines Satzes auf als wahr Angenommenes zurückführen."

"Als wahr Angenommenes". Wenn die Wurzel des Beweises der Glaube ist, warum kann man nicht genauso gut wie man an Beweise glaubt an Gott glauben?
diese Antwort melden
LottaManguetti (59) meinte dazu am 14.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
AlmÖhi meinte dazu am 14.12.2014:
Es geht hier um das Thema Wirklichkeit/Existenz. Bevor wir uns über die innere Logik eines Quadrats unterhalten, sollten wir vielleicht klären, ob es Quadrate gibt. In einem Fantasy-Roman kann die Handlung ja in sich logisch sein ohne deshalb real sein zu müssen.
Ich habe jedenfalls noch nie ein Quadrat gesehen, gefühlt, gerochen, gehört oder geschmeckt. Du etwa?
diese Antwort melden
LottaManguetti (59) meinte dazu am 14.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Jack (33) (14.12.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LottaManguetti (59) meinte dazu am 14.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jack (33) meinte dazu am 14.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
AlmÖhi meinte dazu am 14.12.2014:
Machtspielchen mit Scheiterhaufen klingt allerdings auch nicht so schlecht. Vielleicht könnt ihr euch so versöhnen. Wenn ich mitmachen darf, könnte ich noch Erdnuß-Flips mitbringen.
diese Antwort melden
LottaManguetti (59) meinte dazu am 14.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Patroklos (36) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jack (33) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 15.12.2014:
Auch ich möchte mein Erstaunen über das herablassende Geschreibsel einer LottaManguetti zum Ausdruck bringen, das in nichts diskussionsfördernd ist, wie sie irrtümlich "glaubt".
Ich würde von widerlich reden, klänge dies nich zu moralisierend. Peinlich - nicht hochnotpeinlich! - ist es so oder so.
diese Antwort melden
Patroklos (36) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LottaManguetti (59) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Patroklos (36) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jack (33) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LottaManguetti (59) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jack (33) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Regina (15.12.2014)
Gottes Existenz oder Nicht-Existenz zu beweisen scheitert an der Begrenztheit der menschlichen Wahrnehmung, die dieses Weltall beschreiben kann, aber nicht, woher es kommt. Es finden sich unter den vielen Spielarten des Glaubens drei: 1. die kirchliche Vorstellung von Gott als nachtodlichem moralischen Richter, der verdammt oder verklärt, 2. die asiatisch inspirierte vom Leiden an Reinkarnation und Karma mit dem Ziel Nirwana und 3. die atheistische, es gebe nach diesem Leben nichts. Das sind meiner Meinung nach Axiome, an die das Individuum glaubt und es gelingt nur selten, jemanden von einem anderen Glauben mit Argumenten zu überzeugen, es sei denn derjenige will das. Groteske Verhaltensweisen gibt es überall, wie z.B. die Anthroposophin, die sich schon Arztgeräte kaufte, weil sie im nächsten Leben Ärztin werden will, das ist lustig. die Vorstellung davon, was nach dem Tod kommt, beeinflusst aber sehr tief die Lebensweise und darum ist es mit der Toleranz oft schwierig, obwohl wir nicht umhin können, uns mit dem Menschen, der anders denkt, zu arrangieren. Religion wird aber auch für Machtstreben und Politik instrumentalisiert, dann erscheint sie unheilvoll und liefert Atheisten kostenlos Argumente ins Haus, aber keine Beweise.
diesen Kommentar melden
AlmÖhi meinte dazu am 15.12.2014:
Leider wird üblicherweise Religion als solche nur aufgefaßt, wenn sich ein Bekenntnis mit ihr verbindet, also jemand einen Standpunkt einnimmt. Dabei wäre eine Diskussion über die Menschen, die sich an religiösen oder kultischen Vorstellungen orientieren, dies aber leugnen, viel interessanter. Besonders bei den Fundamentalisten unter selbigen.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund meinte dazu am 15.12.2014:
" Leider wird üblicherweise Religion als solche nur aufgefaßt, wenn sich ein Bekenntnis mit ihr verbindet"

Ja, Gottseidank! So kann ich mich dafür entscheiden, Religion nicht mein Leben steuern zu lassen.

Ansonsten ist hier Vernunft vs. Religion, n'est ce pas?
diese Antwort melden
Jack (33) meinte dazu am 15.12.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Silvi_B (48) (16.12.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von swetlana (51) (24.05.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de