Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 715 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.806 Mitglieder und 425.967 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.04.2019:
Innerer Monolog
Innerer Monolog, Ende des 19. Jh.s entwickelte Erzähltechnik, die die im Bewusstsein ablaufenden Gedanken- und Gefühlsprozesse... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Philosoph von eiskimo (24.04.19)
Recht lang:  Wie wir den Krieg verhindern und gleichzeitig die Star Trek Gesellschaft bekommen können von ferris (11437 Worte)
Wenig kommentiert:  der stoff aus dem das leben ist von feeling (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Leben à la carte. von franky (nur 33 Aufrufe)
alle Inneren Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Das Kind und der Ball. In: Die Literareon Lyrik-Bibliothek, Band 9
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kein sogenannter Troll bin :D" (BorussiaMG2000)

Der Maßstab oder: Wenn das Herz an Dingen hängt.

Kurzgedicht zum Thema Allzu Menschliches


von HerrSonnenschein

Vom Kopfe her war
er nüchtern und klar.
Das Herz jedoch hing
an seinem Ding.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Silvi_B (48) (13.01.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 13.01.2015:
Verrätst Du es uns? LG
diese Antwort melden
HerrSonnenschein antwortete darauf am 13.01.2015:
Nein. Aber ich bin gerade mitten in der zweiten Pubertät und um sie zu überwinden versuche ich, mich ihrer zu enttexten... Ich habe noch sehr viel solcher zweitpubertierenden " Literatur zu bieten...
Furchtbar. Aber es muss raus...
diese Antwort melden
Fuchsiberlin
Kommentar von Fuchsiberlin (13.01.2015)
An wat für een Ding soll sein Herz hängen? Klingt "komisch" für mich und etwas abstrakt. Und was hat dies mit dem "nüchtern und klar im Kopf" genau zu tun?

Liebe irritierte Grüße
Jörg
diesen Kommentar melden
Kommentar von niemand (13.01.2015)
Wie war das nochmal? Er konnte zwar klar denken,
doch lenken tat ihn nur das Ding, welches an ihm
und er an jenem hing
.
Er wusste
der Ver-stand
sei etwas Feines,
doch wenn
er stand,
dann stand
er nur auf eines.
.
mit herzlichen Grüßen, niemand
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein schrieb daraufhin am 13.01.2015:
Sehr schön! Ich fühle mich ver- standen!
diese Antwort melden
Kommentar von AbrakadabrA (45) (13.01.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein äußerte darauf am 14.01.2015:
Alles potenter Spiesserhumor!
diese Antwort melden
Kommentar von Jack (33) (02.06.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

HerrSonnenschein
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.01.2015. Textlänge: 15 Wörter; dieser Text wurde bereits 578 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.04.2019.
Leserwertung
· abstrakt (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
15.09.2018
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über HerrSonnenschein
Mehr von HerrSonnenschein
Mail an HerrSonnenschein
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von HerrSonnenschein:
Wartesaal der Liebe Lange Weile Eile Brückengeländergedanken Vielosofische Gedanken beim Postversand Der Erfolgsweg von Aalen Liebe, schlussendlich Wahnwitzige Zweizeiler - Nicht nur zum Eurovision Song Contest Berliner Kinderfahrradhupkonzert für Erich Kästner Bummler schlachten König Hosenherz der Null Acht Fünfzehnte
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von HerrSonnenschein:
Über Bogenmacher Oops, wir schreiben Bettgeschichte! Das beste Stück Shit happens - das neue Toilettenpapier
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Wortverwurstungen (Omnahmashivaya) Früchtchen (Teichhüpfer) Punk im Schrank (RogoDeville) Was ist der Unterschied zwischen gut schreiben und Scheiße? (Omnahmashivaya) Frohe Ostern (Wolla15) Wortbrei (Omnahmashivaya) Richtigstellung 17 - tête-à-tête (tueichler) Der Tod des Dicky Philander und ein wundersam schöner Ratgeber (Dart) Der Tod des Dicky Philander und dessen wundersam schöne Umstände (Dart) An(sich) (Epiklord) und 1603 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de