Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
geminik (19.09.), Manni (17.09.), Solomon-Burke (17.09.), Jfgjgtuj (16.09.), Rebell66 (16.09.), Sandrajulia (08.09.), Teichhüpfer (05.09.), JethroTull (04.09.), Krotkaja (02.09.), Karl67 (31.08.), Willibald (29.08.), HerrU (29.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 814 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.09.2018:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  sie liebte wen bloß ließ der sich umgarnen von harzgebirgler (19.09.18)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  des zwergenkönigs mundschenk war verschieden... von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  beth nahm ihr sonnenbad auf der terrasse... von harzgebirgler (nur 17 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Steinbrech. Gedichte zu Pflanzen.
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jede(r) schreiben kann." (blauefrau)

Resonanzen

Alltagsgedicht zum Thema Enttäuschung


von Moja

Hohläugig weint die Frau
kippt den Nachmittag ins Glas
ertränkt ihren Atem

Wörter quellen undeutlich auf
durch lange Sätze stolpert sie
gegen die Küchenwand

dahinter dreißig dünne Sommer
in Sackgassen, stöhnt sie
die durch diese Küche führen

mit der Gabel kratzt sie
übers rotkarierte Tischtuch
an verkapselten Wehlauten

ein Weinen wie für immer

Spuck durchs Fenster,
                            sagt die Tochter

 
 

Kommentare zu diesem Text


Hilde
Kommentar von Hilde (22.06.2018)
Eindrücklich szeniert, liebe Moja.
Und ich frage mich wieder einmal, weshalb die Kinder die oft weiseren Eltern sind ^^.
Liebe Grüße
Hilde
diesen Kommentar melden
Moja meinte dazu am 22.06.2018:
Vielleicht weil die Kinder die Situation aus einer anderen Perspektive und aus der Distanz sehen können, liebe Hilde, herzlichen Dank und lieben Gruß, Monika
diese Antwort melden
Graeculus antwortete darauf am 22.06.2018:
Leider werden die Kinder dann zu Eltern, und irgendwo auf dem Wege dorthin verliert sich die Weisheit.
diese Antwort melden
Moja schrieb daraufhin am 22.06.2018:
Und der Kreislauf beginnt erneut, schreibe ich schmunzelnd,
Dank & Gruß, Moja
diese Antwort melden
Kommentar von matwildast (37) (22.06.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Moja äußerte darauf am 22.06.2018:
Danke, freut mich!
diese Antwort melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de