Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 800 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 19.10.2018:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Maria & Joshua von wa Bash (10.10.18)
Recht lang:  Fährmann von Zeder (1024 Worte)
Wenig kommentiert:  Frosch und Skorpion von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Avalon von LottaManguetti (nur 191 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Logisches Argumentieren
von Graeculus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ebenfalls schreibe." (MissWordporn)

silenta

Gedicht


von sandfarben

auf der stuhllehne
hängt  verwaschen
zeitlosigkeit
und von den wänden
blättert das lied
vergangener farben

mondsüchtig streicht die nacht
um das haus
die sehnsucht zerknittert
unter dem laken

immer wieder
stehst du neben dem schatten
und wirfst mir sonne zu

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Sin (21.09.2018)
Man kann das Haus förmlich sehen. Gut gemalt, Christa! LG Sin
diesen Kommentar melden
sandfarben meinte dazu am 24.09.2018:
Das macht mir Freude, danke!
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (21.09.2018)
Tolle Bilder. LG
diesen Kommentar melden
sandfarben antwortete darauf am 24.09.2018:
Danke sehr!
diese Antwort melden
juttavon
Kommentar von juttavon (21.09.2018)
Ein zartes Gedicht mit sinnlich-fantastischen Bildern.
Auch der Esperanto-Titel gefällt mir.

HG Jutta
diesen Kommentar melden
sandfarben schrieb daraufhin am 24.09.2018:
Vielen Dank, ich freue mich über das Lob.
diese Antwort melden

sandfarben
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 21.09.2018. Dieser Text wurde bereits 90 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.10.2018.
Empfohlen von:
HerrSonnenschein, Melodia, Dieter Wal, wa Bash, franky, AZU20, unangepasste, claire.delalune, Sweet_Intuition, niemand, Stelzie, W-M, Sternenpferd, juttavon, Marjanna.
Lieblingstext von:
HerrSonnenschein, franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über sandfarben
Mehr von sandfarben
Mail an sandfarben
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von sandfarben:
liebessachen oder so zwei fremde am fluss entlang distanz spotlight auf der flucht spannweite in aller stille winterkleid demut
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de