Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.), Ania (01.01.), jimmy.hier (31.12.), Ksenija (23.12.), Athene (19.12.), Hannelore (05.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 646 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.928 Mitglieder und 432.393 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.01.2020:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Alle Haare nieder gröhliges Bei Samen Sein von eiskimo (04.12.19)
Recht lang:  Der Trabi - Vehikel der Freiheit, des Friedens und der Bescheidenheit. von stromo40 (1232 Worte)
Wenig kommentiert:  Wenn überhaupt... von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kriegsdienstverweigerer von Teichhüpfer (nur 47 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

So(nett) - moderne poetik
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich wieder ins Leben zurück gefunden habe" (anna-minnari)

Sedimente

Lyrischer Prosatext


von autoralexanderschwarz

Der Mond ist längst aufgegangen,
das alte Meer rauscht noch immer so schön;
irgendwo dahinter trübt sich das Glas
in Atemspuren;

es ist seelenruhig, dann erst
ersticken zwei Fliegen
so qualvoll-jämmerlich-langsam
in einer Leuchtstoffröhre.

Niemand kann mehr erklären,
wie sie dort hineingekommen sind –

Im flackernden Licht
kocht währenddessen
die Frau harte Linsen weich,
der Mann kennt so manche kleine Weisheit:
gemeinsam intonieren sie gelegentlich sakrale Symphonien,
die manchmal im Radio laufen
und wenn ihnen ein Lied besonders gut gefällt,
werden sie dabei immer heller,
bis irgendwann schließlich der ganze Raum
wie eine einzige Offenbarung leuchtet:

Im weißen Licht
fühlen sie dabei nur noch so schmerzhaft-tief sich selbst;
fühlen sich beseelt,
selbst wenn sie nach etwas anderem tasten.

„So macht man heute die beste Musik“,
singt der Mann dann mit heiterer Stimme,
„so leben die Leute von heute!“ –

Bald schon leuchtet die ganze Stadt
in neuen neongelben Gefühlen,
ganze Heere von Schildkrötenbabys
kriechen voller Vorfreude
in die falsche Richtung,
denn der Mond ist nie aufgegangen und
das Rauschen kommt von der Autobahn.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Lala
Kommentar von Lala (05.02.2019)
Die ersten zwei Strophen sind inspirierend. Danke.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

autoralexanderschwarz
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 05.02.2019, 8 mal überarbeitet (letzte Änderung am 05.02.2019). Textlänge: 174 Wörter; dieser Text wurde bereits 126 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
autoralexanderschwarz sedimente
Mehr über autoralexanderschwarz
Mehr von autoralexanderschwarz
Mail an autoralexanderschwarz
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Lyrische Prosatexte von autoralexanderschwarz:
Mann mit Teller in der Hand, gebrochen (12) - Wachs (Epilog) morsch Bonsai Hügel und Felder Im Zug speit der Schaffner ein Pferdchen über das dicke Kind Reisen ohne Elfenbeinballon (8) - Im Schatten des großen Organs Reisen ohne Elfenbeinballon (7) - Dojo Reisen im Elfenbeinballon (4) - Romantischer Exkurs Reisen ohne Elfenbeinballon (4) - Häfen
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de