Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 741 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.02.2019:
Lehrgedicht
Im Vordergrund des Lehrgedichts steht die Vermittlung von Wissen und Erkenntnis, von Erfahrung und moralischer Einsicht. Die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Weg vom Blumenkasten-Denken von eiskimo (10.02.19)
Recht lang:  Epochentypische Gedichte. Aufklärung. Lessing: Der Tanzbär von EkkehartMittelberg (806 Worte)
Wenig kommentiert:  Richtig oder falsch? von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heilsbringer auf Zeit von eiskimo (nur 62 Aufrufe)
alle Lehrgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Illusionen der Macht
von Der_Rattenripper
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht wirklich schrecklich bin." (ViolaKunterbunt)
Vom Geschöpf zum Kind Gottes (1): Der gefallene MenschInhaltsverzeichnis

Vom Geschöpf zum Kind Gottes (2): Das drohende Weltgericht

Essay zum Thema Leben/Tod


von Bluebird


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
Den Menschen ist es gesetzt, einmal zu sterben, danach aber das Gericht (Hebräer 9,27)

Das der Mensch sterben muss, ist allgemein bekannt. Das ihn danach aber – laut Bibel -  ein himmlisches Gericht erwartet, vielleicht nicht so:
„Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß, vor dessen Angesicht die Erde entfloh und der Himmel, und keine Stätte wurde für sie gefunden.
     Und ich sah die Toten, die Großen und die Kleinen, vor dem Thron stehen, und Bücher wurden geöffnet; und ein anderes Buch wurde geöffnet, welches das des Lebens ist. Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben war, nach ihren Werken.
    Und das Meer gab die Toten, die in ihm waren, und der Tod und der Hades gaben die Toten, die in ihnen waren, und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee.
     Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buch des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen. (Offenbarung 20)

Keine erfreulichen Nachrichten. Zumal die Bibel wenig Zweifel daran lässt, dass wir alle Sünder sind, denen es an Ruhm vor Gott mangelt (Römer 3)
Sind wir also alle Passagiere auf einem untergehenden Schiff? Verloren in  Zeit und Ewigkeit?
  Nun, die biblische Botschaft von der Erlösung durch den Tod Jesu am Kreuz ist den meisten ja bekannt:  Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht (Jesus, Johannes 5,24) und Wer an mich glaubt, der hat das ewige Leben. (Jesus, Johannes 6,47)
  Kurzum, es gibt biblisch gesehen einen Weg das himmlische Gericht zu umgehen.

Bleibt natürlich offen, ob diese biblische Darstellung tatsächlich der Wahrheit entspricht. Aber um diese biblische Botschaft ignorieren zu können, steht eigentlich zu viel auf dem Spiel. Wie aber herausfinden, ob es wirklich stimmt oder nicht? Dazu demnächst mehr!


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von SinOnAir (12.02.2019)
Nun, unter einem himmlischen Gericht stelle ich mir aber etwas anderes vor: Birnen, Bohnen und Speck vielleicht?! Okay, bin eher der traditionellen Küche verhaftet. Nichts für ungut. LG Sin
diesen Kommentar melden
Trainee meinte dazu am 12.02.2019:
* hüstel
diese Antwort melden
loslosch antwortete darauf am 12.02.2019:
schnell noch eine schaffermahlzeit, bevor das schiff sinkt.
diese Antwort melden
DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (12.02.2019)
ach, du lieber Himmel
diesen Kommentar melden
loslosch schrieb daraufhin am 12.02.2019:
du sollst nicht fluchen. mein seliger herr pfarrer sagte: wenn dir nach fluchen ist, sag einfach 'zum kuckuck zu!'
diese Antwort melden
DanceWith1Life äußerte darauf am 15.02.2019:
was schaust du auf den Splitter im Auge deines Bruders und siehst.....
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Vom Geschöpf zum Kind Gottes (1): Der gefallene MenschInhaltsverzeichnis
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Artikel des mehrteiligen Textes Ein Plädoyer für den christlichen Glauben.
Veröffentlicht am 12.02.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.02.2019). Textlänge: 321 Wörter; dieser Text wurde bereits 44 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.02.2019..
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Tod Leben Weltgericht Mensch
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Essays von Bluebird:
Als die Seilbahn plötzlich stoppte ... Ich sehe etwas, was du nicht siehst! Vom Geschöpf zum Kind Gottes (1): Der gefallene Mensch Warum die Naturwissenschaften uns die Welt nicht zufriedenstellend erklären können Gibt es Geister, die unser Leben beeinflussen? Über die Pünktlichkeit Gottes Sehen Tiere manchmal mehr? Wenn mit zweierlei Mass gemessen wird Hape Kerkeling und der verhexte Wald Von Realisten und Supra-Naturalisten
Was schreiben andere zum Thema "Leben/ Tod"?
schnitt (harzgebirgler) Ich denke daran (aliceandthebutterfly) erblickt ein mensch das licht der welt (harzgebirgler) verwunderlich (Momo) Lebens-Moritat (nach brechtschem Muster) (harzgebirgler) Der Tod und das Leben (BerndtB) Suiziderfahrung (solxxx) selbst ohne zähne (harzgebirgler) zwei steiger fuhren ein in' berg (harzgebirgler) Was bleibt (Ira) und 621 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de