Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
geminik (19.09.), Manni (17.09.), Solomon-Burke (17.09.), Jfgjgtuj (16.09.), Rebell66 (16.09.), Sandrajulia (08.09.), Teichhüpfer (05.09.), JethroTull (04.09.), Karl67 (31.08.), Willibald (29.08.), HerrU (29.08.), Mirko_Swatoch (29.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 809 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.09.2018:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wahrsager von LotharAtzert (23.10.17)
Recht lang:  Fährmann von Zeder (1024 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kein Bock mehr von LotharAtzert (nur 419 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Inge Wrobel liest Inge Wrobel
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil das muss ein Irrtum sein!" (Muuuzi)

zum Steckbrief von Bluebird Bluebird


Status Autor, angemeldet seit 25.06.2013. Bluebird ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 06.09.2018, 17:28. Letzte Veröffentlichung am 27.08.2018. Kontaktmöglichkeiten Kontaktmöglichkeiten: Kontaktformular Gästebuch - Mehr über Bluebird erfährst Du in seinem Steckbrief.
Diese Seite: www.keinVerlag.de/bluebird.kv
Bluebird wurde 1962 geboren. Er ist von Beruf Privatier und z.Zt. tätig als freier Schriftsteller. Bluebird kommt aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

    Über sich selbst schreibt Bluebird:
Im Wesentlichen geht es bei meinen Texten um Autobiografisches und Essayistisches zum Thema christlicher Glaube. Wobei ich mich durchaus auch mit Gegenargumenten und aderen Sichtweisen auseinandersetze. Aber natürlich von der Position eines überzeugten Christen aus.
Meinen eigenen Schreibstil würde ich als "klar und präzise" bezeichnen, manchmal durchaus mit einem Schuss Humor versehen. Auf den ich im Zweifelsfalle aber auch verzichten kann.
Ich schreibe, um gelesen zu werden, "biedere" mich aber nicht an. Man kann es halt nicht jedem/jeder recht machen. Im Übrigen ist mein Schreibmotto: "Der Weg ist das Ziel!"

Unbedingt möchte ich meine autobiografische Erzählung :"Auf des Messers Schneide"] hier.ans Herz legen Eine wirklich außergewöhnliche und dramatische Geschichte!
Bluebird hat bei uns bereits 446 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 22 verschiedenen Genres (u.a. Erzählungen (154), Essays (90), Anekdoten (67), Dokumentationen (22) und Kurzgeschichten (17)) beschäftigt er sich mit den Themen Glaube (209), Schicksal (24), Wunder (23), Sinn/ Sinnlosigkeit (14) und Geister (14) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen. Der Text, der ihm davon am wichtigsten ist, ist Geisterbeschwörung - ein übernatürlicher Vorgang?

Möchtest Du wissen, was Bluebird gerne liest? Dann schau doch mal in seine Favoriten oder in die Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die Liste der von Bluebird abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 25.04.2017) hat Bluebird Die Hexe von Graeculus gelesen und kommentiert...
Meinungen anderer Autoren zu Bluebird und seinen Texten:
  • Solomon-Burke schrieb am 18.09.2018: " In der Rechtsquellenlehre sagt man, dass Recht aus der Abwehr einer Kränkung entstünde. In diesem Sinne wäre Recht Unrecht. Heinrich von Bünaus Schreiben entstand aus der unrechten Abwehr, aus der unrechten Bewältigung einer von ihm nie verwundenen seelischen Kränkung, die ihm von Seiten der Freien Christengemeinde in Bremen unter ihrem damaligen Leiter Werner Gunia (vgl. Richard Breite u. Werner Gunia: 50 Jahre eine freie Gemeinde in der Freien Hansestadt Bremen. Festschrift der Freien Christengemeinde Bremen. Bremen 1982) zugefügt wurde. Jene von Seiten einer evangelikalen antichristlichen Sekte Heinrich von Bünau, einem der talentiertesten und begabtesten deutschen Schachspieler der achtziger Jahre, zugefügte seelische Zerstörung konnte jedoch nur nachträglich in seinem bereits zerrütteten Leben Fuß fassen, insofern er sich vor seiner Erzhausener Pfingst-Zeit mit okkulter Magie in schrecklichster Weise belastet hatte. Diese okkult magische Belastung seines Lebens und seines Daseins, die nie abgetragen werden kann, die den Betreffenden immer wieder einholt, muss als die eigentliche Ausgangslage seiner schriftstellerischen Bemühungen angesehen werden. In diesem Sinne sind seine literarischen Erhebungen und Versuche der gültige Ausweis, seinem Dasein eine bleibende Bedeutung zu verleihen, die ihm durch die verbrecherischen Unternehmungen der Freien Christengemeinde in Bremen, vor allem durch die maßlosen Lügen Werner Gunias, der später in seinem Lügen den Verstand verloren hat und wahnsinnig geworden ist, abhandengekommen sind. Ich anerkenne in meinem Freund Heinrich von Bünau dessen von ihm angestrebte Autorschaft seiner eigenen Leiden, diese Autorschaft in beispielhafter Weise die Gegenwart Gottes auf, in und mit dem Weg seines Volkes bezeugt."
Die neuesten 10 Texte von Bluebird
( zeige alle 446)

Bluebird
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
446 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
empfohlen von:
Mélan_Colie Solomon-Burke
Homepage:
Gästebuch:
Die letzten 4 Gäste waren Solomon-Burke (18.09.), Dieter Wal (08.07.), LotharAtzert (08.07.), Dieter Wal (24.12.)
lesen Trag Dich ein!
Die Seite von Bluebird wurde bereits 10.739 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.09.2018.
diese Seite melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de