Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.067 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2021:
Schundroman
Ziemlich neu:  Wer der Dummheit versucht Grenzen von DanceWith1Life (17.06.21)
Recht lang:  spam back von keinB (2243 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Dämonenhexer von Nachtpoet (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quotenpolitik - Zeichnung von pentz (nur 12 Aufrufe)
alle Schundromane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Licht und Schatten
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gut bin" (Harmmaus)

Meine Welt

Gedichtgedicht zum Thema Lebensbetrachtung


von KopfEB

Meine Welt ist klein und eng,
keine Maus hätte Platz.
Meine Welt ist weit und leer,
keine Seele, kein Schatz.
Meine Welt ist grau und starr,
ein monotoner Satz
mitten in Eintönigkeit.

Meine Welt soll jubilieren
und auf Geigen musizieren,
dabei Feigen verlustieren!
Eine Eigenheit besitzen,
die mit äußerst feinen Spitzen
Leben legt in tausend Witzen,
die nur ich so ganz verstehe.

Meine Welt verändert sich
erst sobald ich Hand anlege
und bewegt es auch nur mich,
wenn ich mit dem Besen fege
durch mein Denken und mein Ich,
fällt mein Handeln doch auch rege
sicher nicht bloß in das Nichts.

KopfEB
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 24.05.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 24.05.2019). Textlänge: 101 Wörter; dieser Text wurde bereits 128 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.06.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über KopfEB
Mehr von KopfEB
Mail an KopfEB
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Gedichtgedichte von KopfEB:
Vaterherz Keimende Hoffnung und ihre Sorgen und Probleme
Mehr zum Thema "Lebensbetrachtung" von KopfEB:
Neue Wege Verlasst eure ausgetretenen Pfade Der Totschlag
Was schreiben andere zum Thema "Lebensbetrachtung"?
Dachfensterblues (DanceWith1Life) 80 s (Teichhüpfer) Einsamkeit (Teichhüpfer) Mein lieber lieber Alltag und andere Probleme ... (Omnahmashivaya) Die Akten-Einsichten eines älteren Herrn/ Erkenntnisse? Fragen! (Thomas-Wiefelhaus) alles eine frage des stylings (Perry) wir schaffen das (IngeWrobel) Auf See (Shagreen) Sex von Sex (Teichhüpfer) füßeleien (Perry) und 673 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de