Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 593 Autoren* und 88 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.241 Mitglieder und 450.141 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.10.2021:
Symbolgedicht
Symbolismus meint die Verwandlung von Realitätselementen in Bildzeichen (Symbolen), so muss beim Symbolgedicht das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schneeköniginnenkuss von Pearl (05.10.21)
Recht lang:  Les gladiateurs von Roger-Bôtan (378 Worte)
Wenig kommentiert:  K o p f s p r u n g von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Im Zug von Terminator (nur 46 Aufrufe)
alle Symbolgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Annexion – Anbindung – Anerkennung. Globale Beziehungskulturen im frühen 16. Jahrhundert
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ganz brauchbare Gedichte schreibe" (AndereDimension)

Kritikeri Kritikera Omelette

Satire zum Thema Kritik/ Kritiker


von PeterSorry

Was wären Dichter und Autoren
Doch ohne Kritiker verloren
Sie würden farblos fabulieren
Und könnten nicht mal buchstabieren
Sie würden noch in Höhlen malen
Wären statt Künstler Kannibalen
So dachte sich ganz anzüglich
Kritiker Dietrich_Unterstrich
In seinem Internetbüro
Mit Dödel, Duden, Katzenklo
Korinthenkacken war sein Ding
Wenn es um Grammatik ging
So spaltete er Jahr um Jahr
Mit seiner Axt so manches Haar
Wütete durch Wort und Texte
Statt dass er mal bequem relaxte
Und von sich selber Abstand nahm
Drum: werde von Natur aus zahm
Das Happy End von der Geschichte
Verfasse lieber Sportberichte

Anmerkung von PeterSorry:

Kritik willkommen!


 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (12.05.2021)
Achja?
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de