Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 675 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.470 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.09.2019:
Protokoll
Formal streng geregelter Bericht über Verlauf oder Ereignisse eines Vorgangs.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Froh, einen Job zu haben von eiskimo (04.07.19)
Recht lang:  Epilog komplett, wie Druckversion, 66 Seiten von ferris (9424 Worte)
Wenig kommentiert:  Logbuch der HMS Kanaletto 1. März, 6:00 Uhr von Die Brummfische (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  mein weg in die dekadenz von eiskimo (nur 67 Aufrufe)
alle Protokolle
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Aussegnungskreuzfahrt
von PeterSchönau
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich zeige." (Seelenfresserin)
Der kurz auf seinen Glauben spieInhaltsverzeichnisVerpiss dich aus meinem Leben

Bauchweh(g)

Prosagedicht zum Thema Hass


von Prinky

Diesen Weg wollte ich nicht gehen...
Zu missen, zu lassen,
einsam zu sein. Trotz Nähe,
die nicht erfüllt! Ein Kuß...
Was ist ein Kuß,
wenn er wie die Berührung
einer flüchtigen Jacke ist?
Seelenvolle Einsamkeit
ist die Errungenschaft sehnender
Engstirnigkeit.
Alles ist wie es ist,
und es ist nicht gut,
aber es ist was es ist...
Und wenn ICH
trotz meiner Ablehnung
den Traum in der Ferne genieße,
gedanklich im Stillen,
aber die Sehnsucht nicht leite
ins große Becken der Vernunft,
werden die kümmerlichen Reste
des verbliebenden Willens
unweigerlich
versickern, und eine Traurigkeit
bleibt zurück, die langsam anfängt
Hass zu sähen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von seelenliebe (52) (05.01.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Prinky meinte dazu am 08.02.2006:
Und doch, liebe Anne, kannst du deinen Hass nicht einfach wie ein Buch zuklappen. Da gehört viel zu, aber zu deiner Beruhigung muss ich feststellen, daß ich zwar manchmal im Stillen, wie wohl alle Menschen, hassen kann, jedoch im alltäglichen Leben Konfliktvermeidung schätze. Ich grüße dich...
Micha
diese Antwort melden
Füllertintentanz
Kommentar von Füllertintentanz (06.01.2006)
Es wäre verdammt schlimm, wenn wir auch noch unsere Sehnsüchte und somit unsere Gefühle vom Kopf her steuern könnten. Ganz abgesehen davon würde dann dieses Becken der Vernunft (welches mir als Metapher gut gefällt), ganz sicher auch unendlich oft überlaufen! Sandra
diesen Kommentar melden
Prinky antwortete darauf am 08.02.2006:
Klar läuft dieses Becken manchmal über, aber trotzdem ist dieses Becken wichtig.
Dir Sandra, einen netten Gruß..Micha
diese Antwort melden

Der kurz auf seinen Glauben spieInhaltsverzeichnisVerpiss dich aus meinem Leben
Prinky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Kleines Buch voller negativer Einflüsse.
Veröffentlicht am 05.01.2006, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 09.03.2008). Textlänge: 101 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.784 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.09.2019.
Leserwertung
· anklagend (1)
· aufwühlend (1)
· beunruhigend (1)
· kritisch (1)
· nachdenklich (1)
· schmerzend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Weg Jacke Ich Ablehnung
Mehr über Prinky
Mehr von Prinky
Mail an Prinky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von Prinky:
Winterblässe Sumpf währenddessen zogen die Jahre dahin Denke an deinen Engel Arschlöcher wie ich Zettel Enteisung Aus deines Kerkers dunklen Daseins diamanten kreativ
Mehr zum Thema "Hass" von Prinky:
"Un"reiz des Lebens Bastard Deinen Grabstein will ich schänden Warum man sich besser trennt Süßer Abschied
Was schreiben andere zum Thema "Hass"?
Abtreibung (RainerMScholz) Mamillenchen (RainerMScholz) H wie Hass (Manzanita) Müllmännerimagekampagne (Gigafchs) Genick(e) (mr.d) zündeln (Momo) Fick Dich, Dich und Dich! (pondo) KCIF dich (Bohemien) Der Fuchs unterm Volk (Walther) Gerechtigkeit (Jack) und 64 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de