Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.535 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.12.2019:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Relativierung von Agneta (nur 72 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Augenblicke Haiku & Poesie
von wa Bash
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist" (Butterblume)

Turnen

Witz zum Thema Sport


von eiskimo

Vater: Wie war die Sportstunde heute?
Sohn: Okay.
Vater: Was habt ihr gemacht?
Sohn: Turnen.
Vater: Schön! Und was genau?
Sohn: Bockspringen.
Vater: Und?
Sohn: Brauchte nicht mitmachen.
Vater: Warum das?
Sohn: hatte kein´ Bock.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Stelzie
Kommentar von Stelzie (01.04.2019)
Also wir mussten ja früher auch ohne Bock Bocksprünge machen. Jedenfalls im Osten
Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
eiskimo meinte dazu am 01.04.2019:
Im Westen haben wir einen ganzen Parcours so aufgebaut: Die Klassenkameraden standen vorn über gebeugt, schön stabil die Hände auf die Knie gestützt, und dann mussten wir einen nach dem anderen überspringen. Die Boshaften unter uns knickten im entscheidenden Moment, wenn der Springer sich aufstütze, elegant ein, und der Arme ging vom Bocksprung direkt in die Flugrolle über.
Im Osten gabs wahrscheinlich keine so Boshaften, da war Disziplin.
leidvolle Grüße
Eiskimo
diese Antwort melden
Cora antwortete darauf am 01.04.2019:
Es gab auch den Doppelbock. Der war besonders gemein. Die beste Turnerin, die mich wg. meiner Scheu vor dem Doppelbock eben erst angeschimpft hatte, wurde von diesem boshaften Gerät gefoult. Sie fiel mit dem Rücken auf das Sprungbrett zurück, ihr blieb die Luft weg, Atemstillstand. Der Turnlehrer wiederbelebte heftig ihre Arme rudernd, sie wachte dann nach paar Min. auch wieder auf, war ansonsten unverletzt.
diese Antwort melden
eiskimo schrieb daraufhin am 01.04.2019:
Richtig, es gab dann fürs Hallenturen diese Sprungbretter - da ging man ab wie ´ne Rakete, und wehe, man blieb mit irgend welchen edlen Teilen am Bock hängen ....
Heute lachen wir drüber.
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de