Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.418 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.12.2019:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mein romantisches Tagebuch von Serafina (22.11.19)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Belie me von keinB (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  31. von nautilus (nur 25 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ehrlich bin." (Mortisaga)

Blaukarrierte Boxershort und Knallgelbe Gummistiefel

Satire zum Thema Familie


von rebell91


unser sofa
(von rebell91)
Blaukarrierte Boxershortund gelbe Gummistiefel.

Müde stehe ich im Bad und kämme meine Haare. Draußen ist es schon dunkel, der Sandmann hat seine Pflicht getan und trotzdem hüpft der kleine Kniebeißer immernoch hyperaktiv zwischen Wohnzimmer, Bad und Küche hin und her.
Der andere Bruder ist am Computer und die Eltern tragen das Sofa nach draußen. 14 Jahre hat es uns begleitet. 14 lange Jahre. Hat alles mitgemacht - sieht man auch. Und heute muss es raus. Morgen ist Sperrmüll.
Während ich noch meine Haare zu bändigen versuche kommt mein Vater ins Bad. Die gesamte Famielie soll doch bitte sofort auf die Straße kommen, dem Sofa wird die letzte Ehre erwiesen. Ein Familienfoto.
Der kleine Kniebeißer bekommt kleine Kniebeißer-Gummistiefel an die Füße (blau mit Fußbällen drauf), der andere Bruder schaltet unter Stöhnen den Computer aus und dann steh ich allein da.
Auf mein lautgebrülltes 'HEY' antwortet erstmal keiner. Als ich durchs ganze Treppenhaus bekanntgebe, dass ich bei 10° C nur eine Blaukarrierte Boxershort und ein hellblaues ROXY T-shirt anhabe, heißt es nur ich soll nun endlich runterkommen.
Ok..
Als ich unten stehe merke ich aber, dass draußen alles nass ist. Und im Flur stehen - gelbe Gummistiefel. Knallgelb. Sind mir eigentlich eine Nummer zu klein, aber was solls...
Draußen ist es eigetlich garnicht so kalt. Ich laufe zum Sofa und lasse mich neben meiner Mutter mit Kniebeißer auf dem Schoß und dem anderen Bruder, der zwar 3 Jahre jünger, aber 4 cm größer ist, nieder.
Mein Vater steht vor uns, die heilige Kamera des Hobbyfotografen auf dem extravaganten Stativ. Die vorbeikommenden Autofahrer bremsen ab und schauen ein bisschen zu. Sieht auch echt bescheuert aus, wir alle da mit einem Sofa auf der nassen Straße.
Ob die Kamera rot blinkt? Nein.. Tut sie nicht! Der Kleine ist aber anderer Meinung und brüllt, dass der schwarze Kasten in regelmäßigen Abständen rotes Licht von sich gäbe.
Meine Mutter meint nur, mein Vater solle aufpassen, dass er nacher nicht über das Stativ stolpere und mein großerkleiner Bruder gibt wieder unwahrscheinlich viel Schwachsinn von sich... Der kleinekleine Bruder hat keine Lust mehr still zu sitzen, als der Hobbyfotograf bemerkt, dass die Kamera nicht eingeschalten ist.
Es blinkt.
Unter Geschrei der restlichen Familie sprintet er aufs Sofa und ich setzte mein Dauergrinsen auf. So. das wars. das Sofa hat ausgedient. Die Familie verschwindet nacheinander im Haus. Erst der Hobbyfotograf, dann die Chefin des Familienunternehmens mit dem Kniebeißer an der Hand, weil der jetzt ins Bett muss.
Der große kleine Bruder steht vor der Tür und schaut mit zu wie ich in blaukarrierter Boxershort und knallgelben Gummistiefel über die Straße hüpfe und mich auf die Nachbarmauer stelle. Da beobachte ich noch die Reaktion des nächten Autofahrers und überlege wie ich auf einen Menschen um ca 22:Uhr reagieren würde, der mit blaukarrierter Boxershort und gelben Gummistiefeln bei 10°C auf einer 50cm hohen Gartenmauer steht.
Vermutlich für verrückt erklären. Naja... vielleicht bin ich das..

 
 

Kommentare zu diesem Text


Raggiodisole
Kommentar von Raggiodisole (26.11.2006)
also ich find blaukerierte Boxershorts udn knallgelbe gummistiefel toll .... und deine Geschichte auch *zwinker*

schöne Abendgrüße von Regina
diesen Kommentar melden
rebell91 meinte dazu am 26.11.2006:
ich finds auch toll... Aber jetzt ist es ein bisschen zu kalt um so draußen rumzuhüpfen =) Gute nacht und liebe grüße,
rebellin
diese Antwort melden
MrDurden
Kommentar von MrDurden (04.03.2007)
Witzige Geschichte, sogar Sofas können Menschen nach langer Zeit so ans Herz wachsen, dass die Besitzer in Shorts Abschiedsfotos darauf machen Aber abgesehen davon, ich find du kannst sowas tragen
diesen Kommentar melden
rebell91 antwortete darauf am 05.03.2007:
hehe.. ich seh auf dem bild richtig groß aus.. bin ich aber garnich.. naja.. kann nich alles haben. freut mich, wenns dir gefällt!
liebe grüße!
susi
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (14.08.2019)
"Famielie"?
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de