Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Blaumohn (22.01.), Sturmverfasser (20.01.), Bittersweet (20.01.), Reinhard (19.01.), Loona (17.01.), eiskimo (17.01.), 0li_theGREENBITCH666 (16.01.), MaryAnn (15.01.), Echo (15.01.), Neandertaahlere (14.01.), Walther (10.01.), karinabrck (07.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 827 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE SYLTSE
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 22.01.2018:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zukunft von Teichhüpfer (15.01.18)
Recht lang:  Meine erste Nacht in der Notauffangsstation für Obdachlose von ChristianMasters (3053 Worte)
Wenig kommentiert:  schlaflos, die tür nicht gefunden. von Mephobia (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Monokultur oder Heiße Luft von IngeWrobel (nur 35 Aufrufe)
alle 1027 Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

keinkalender.nicht2015
von rochusthal
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Freunde einladenInhaltsverzeichnisZahlungsfrist abgelaufen

Mehr Freundinnen einladen

Text zum Thema Familie


von Rudolf

Mittwoch, 13.3.13


Auch im Zeitalter von E-Mail, SMS und WhatsApp gehe ich manchmal zum Äußersten und rede mit Leuten. Beim Frühstück frage ich Chrissi, was ihr „Vielleicht“ bei  Facebook bedeutet.

Es bedeutet: „Ich komme gerne mit, wenn wir anschließend shoppen gehen.“

Pah, schnöder Mammon! Schon wieder fordert der Konsumgott ein Opfer.

Was ist in der Erziehung falsch gelaufen? Ob sie heimlich bei Freunden fernsieht? Wir haben keinen Fernseher, aber Chrissi ist so unglaublich normal. Wie macht sie das? Wäre sie mit Fernsehen noch normaler geworden?

Ich verspreche ihr, shoppen zu gehen. Der Roncalliplatz in Köln ist umgeben von Geschäften und sie fordert keine Sonderzahlungen beim Taschengeld. Das ist eine leichte Entscheidung.

Hildegard ist gleich wieder Feuer und Flamme. Ich beglückwünsche mich einmal mehr, diese Frau geheiratet zu haben.

Anke und Britta muss ich noch fragen, die habe ich heute den ganzen Tag nicht gesehen. Eines steht fest: Wir machen am 23.3. einen Familienausflug nach Köln zum WDR und demonstrieren.

Benno schicke ich eine E-Mail, ob er auch mitkommen möchte. Damit ist mein Protestierpensum für heute erfüllt.



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Graeculus
Kommentar von Graeculus (05.10.2014)
Ob die Dinge 1968 anders gelaufen wären, wenn es schon Twitter gegeben hätte?
diesen Kommentar melden

Freunde einladenInhaltsverzeichnisZahlungsfrist abgelaufen
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de